| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussias U 23 verliert Spitzenplatz

Fussball-Regionalliga. Die Ausgangslage vor dem Spiel von Borussias U23 beim SC Verl war eindeutig. "Wir sind im Kampf um die Meisterschaft sicherlich noch nicht ohne Chance, aber es ist klar, dass uns in den verbleibenden sieben Spielen nicht mehr viel passieren darf", hatte Trainer Arie van Lent gesagt. Gleich beim ersten der sieben Spiele ist aber was passiert, denn die Borussen mussten sich mit einem 1:1 zufrieden geben. Da der Rivale Lotte zeitgleich bei Rot-Weiss Essen 2:0 gewann, sind die Tecklenburger nun nicht nur mit zwei Zählern Vorsprung neuer Spitzenreiter, sie haben auch noch zwei Spiele mehr zu absolvieren.

Die Borussen enttäuschten in der ersten Halbzeit. Zwar gab es ein Übergewicht beim Ballbesitz, doch daraus resultierten zu wenige Chancen. Die Gastgeber hingegen machten es besser, als Marco Kaminski zur Verler Führung einköpfte (22.). "Das war auch ein Abstimmungsfehler, bei dem Moritz Nicolas im Tor nicht so gut aussah. Aber das passiert, und der Junge hat ansonsten ein paar Dinger gehalten, mit denen er uns wirklich im Spiel gehalten hat", sagte van Lent.

Mehr als eine Chance für Malte Berauer und ein gefährlicher Freistoß Marlon Ritters war von den Borussen nicht zu sehen. Nach dem Seitenwechsel hatte Borussia dann zudem ein wenig das Pech. Denn gleich zweimal traf Ritter nur den Pfosten. "Das stimmt schon, aber ich weiß nicht, ob man es auf das Pech schieben darf. Wir hatten genug Chancen, das Spiel dennoch wieder für uns zu entscheiden. Das ist schön ärgerlich, war aber über 90 Minuten auch wieder nicht unverdient", sagte der Coach.

Immerhin traf Giuseppe Pisano in der 64. Minute noch zum Ausgleich - was im Rennen um die Meisterschaft zu wenig sein könnte. "Lotte macht das gut. Aber wir werden bis zum Schluss kämpfen, denn die müssen ihre Nachholspiele erst gewinnen."

(kpn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussias U 23 verliert Spitzenplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.