| 00.00 Uhr

Lokalsport
Brüggen zeigt unterschiedliche Gesichter

Kreis. Kreisliga A: TuRa macht in Grefrath aus einem 0:3 ein 3:3. Süchtelns Reserve schlägt Hockstein 3:1.

Brüggens Fußballer haben in der Kreisliga A Kempen/Krefeld die 2:5-Klatsche in Meerbusch gut verkraftet. Beim SV Grefrath drehten sie einen 0:3-Rückstand und spielten am Ende noch unentschieden. In der Gladbacher Gruppe holte nur Süchteln II einen Dreier, die beiden anderen hatten nicht die nötige Fortune, zumindest einen Zähler zu ergattern.

Kreis Kempen/Krefeld: SV Grefrath - TuRa Brüggen 3:3 (3:0). "In der letzten Woche hatten wir eine riesige erste Hälfte und sind dann in Meerbusch untergegangen", sagte Brüggens Fußballchef Heinz Offermanns. "Diesmal war es genau umgekehrt, und wir haben einen 0:3-Rückstand noch in ein Remis gedreht." Nach dem Wechsel trafen Max Haese (2) und in der vorletzten Minute Tommy Offermanns per Elfmeter zum 3:3.

TSV Krefeld-Bockum - Dülkener FC 2:0 (0:0). Die Dülkener zeigten keinerlei Respekt beim Spitzenreiter TSV Krefeld-Bockum. Einige gute Konter wurden jedoch nicht in Treffer umgesetzt, so dass die Gastgeber nach dem Wechsel stärker wurden und doch noch zu den spielentscheidenden Toren kamen.

TSV Kaldenkirchen - OSV Meerbusch 4:1 (2:0). Die Kaldenkirchener ließen von der ersten Minuten erkennen, wer an diesem Tag den Platz als Sieger verlassen würde. Nach dem frühen Tor von Noel Müllers leiteten die Gäste per Eigentor dann auch noch das 2:0 für Kaldenkirchen ein. Nach dem Wechsel blieben die Kaldenkirchener am Drücker und bauten den Vorsprung durch die Treffer von Jendrik Schwanitz und Noel Müllers bis auf 4:0 aus. "Das war ein Sieg genau nach meinem Geschmack", freute sich Kaldenkirchens Fußballchef Jochen Heussen.

Preußen Krefeld - Rhenania Hinsbeck 1:1 (0:1). "Glücklicherweise ist es uns nicht wie die Gladbacher Borussia ergangen", sagte Hinsbecks Trainer Carsten Caldenhoven. Nach dem Sieg vor Wochenfrist im fünften Spiel spielten die Hinsbecker nun 1:1 bei Preußen Krefeld. "Schade, dass wir zwei Minuten vor dem Spielende noch das 1:1 einstecken mussten", so Caldenhoven weiter. "Aber insgesamt geht das Remis schon in Ordnung." Nach der Führung durch Tim Nysen vergaben die Hinsbecker einige tolle Chancen zum Ausbau der Führung. Mitte der zweiten Hälfte parierte Hinsbecks Schlussmann Philipp Oemmelen einen Foulelfmeter.

Kreis MG/Viersen: BWC Viersen - DJK/VfL Giesenkirchen 1:2 (1:0). "Hätte Adrian Brandenburg kurz nach der Giesenkirchener Führung den Ausgleich erzielt, wäre es ein gerechtes Ergebnis gewesen", sagte Concordias Teammanager Erich Giebmanns. Tim Brommers Eigentor (8.) sorgte für Concordias Führung, die Konrad Sommer (48./74.) umwandelte.

Victoria Mennrath - 1. FC Viersen II 4:2 (1:2). Mennraths frühe Führung durch Christian Geiser (3.) wandelten Maik Rütten (15.) und Mustafa Sala (37.) in eine Pausenführung um. Nach der Pause erhöhte Mennrath den Druck und kam durch Sebastian Gehlen (65.), Evgenij Pogorelov (70.) und Tim Hopf (75.) noch zum Sieg. Volker Hansen war dennoch zufrieden: "In der ersten Hälfte waren wir etwas besser, was sich aber nachher wandelte. Wir haben es im Defensivverhalten nicht geschafft, die Mennrather am Flanken zu hindern und standen in der Abwehr zu weit weg vom Gegner."

ASV Süchteln II - Rot-Weiß Hockstein 3:1 (1:0). Jederzeit im Griff hatte der ASV die Hocksteiner, obwohl gleich sechs Spieler grippekrank kurzfristig absagten. ASV-Coach Dirk Meier lobte dahingehend das Zusammenrücken im Verein, dass die erste und dritte Mannschaft jeweils Spieler abstellten: "So etwas habe ich bisher noch nicht erlebt, dass ein Verein so zusammenhält." Dem konnte sich die Reserve nicht entziehen und präsentierte den zweiten Saisonsieg und den Sprung auf Rang neun. Amin Fadel (23.), Denis Liedgens (48.) und Samy Forestal (55.) trafen für Süchteln. Christoph Tolksdorf konnte nur noch verkürzen (88.).

(ms/hohö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Brüggen zeigt unterschiedliche Gesichter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.