| 00.00 Uhr

Lokalsport
Brüggens Squasher stehen nun ganz alleine ganz oben

Krefeld/Brüggen. Die Squasher des RS Brüggen haben es geschafft, am dritten Spieltag der NRW-Liga mit Siegen gegen den Krefelder Verein SC Turnhalle Niederrhein 2 und Bonn 1 die alleinige Tabellenführung zu übernehmen. Brüggen trat fast in Bestbesetzung an. Nur der an Nummer vier spielende Belgier Jasper Verwilt reiste nicht mit nach Krefeld. Ivy Roggen übernahm seine Position in beiden Partien.

Im ersten Spiel gegen die bislang noch sieglosen Bonner sah es nach den beiden hohen Siegen der Brüggener auf den Positionen drei und vier nach einer sicheren Partie aus. Dann herrschte Aufregung: Der an Position eins spielende Brüggener Weltranglistenspieler Tiago Goriely verletzte sich am Fuß. Nach kurzer Pause gewann aber auch er humpelnd und offensichtlich stark eingeschränkt seine Partie gegen den Bonner Alexander Schaub - mit einem letztlich sicheren 3:1. Die letzte Partie des Brüggener Nachwuchstrainers Toon van Baekel war somit bereits Kosmetik und endete mit einem klaren 3:0 für die Brüggener.

Das zweite Spiel gegen die Krefelder brachte mehr Spannung. Die Seidenstädter traten in starker Besetzung an. Dazu gehörte der Bundesligaspieler Philipp Cladders auf Position zwei. Dennoch ließen die Inselaner nichts mehr anbrennen. Nur Tiago Goriely musste aufgrund der eingeschränkten Beweglichkeit zwei Sätze abgeben. Insbesondere das Auftrumpfen von Toon van Baekel an Position zwei der Brüggener sorgte zurzeit für großen Aufmerksamkeit. Mit seiner sehr sachlichen, geradlinigen und vor allem ruhigen Spielart beeindruckte er Gegner und Fans.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Brüggens Squasher stehen nun ganz alleine ganz oben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.