| 00.00 Uhr

Lokalsport
Das Team der Scheichs in der Provinz

Lokalsport: Das Team der Scheichs in der Provinz
TuRa Brüggen hielt im zweiten Durchgang gegen das Team aus Katan gut mit und erzielte sogar einen Treffer. FOTO: Jörg Knappe
Brüggen. Gestern Abend empfing TuRa Brüggen das Katarische Spitzenteam Al Rayyan SC und unterlag mit 1:3. Von Sven Schalljo

Ungewohnte Töne hallten am gestrigen Donnerstag über den Sportplatz am Vennberg, denn die Zurufe der Gäste von TuRa Brüggen erfolgten auf Arabisch. Das auch erwartungsgemäß, schließlich empfing TuRa in Al Rayyan SC eines der Spitzenteams aus Katar, das derzeit in Venlo sein Trainingslager abhält und auf Vermittlung von RP Sportmanagement in Brüggen antrat.

Der größte Star der Mannschaft aus dem Scheichtum allerdings saß auf der Bank, denn hier nahm der ehemalige Weltstar Michael Laudrup, in seiner besten Zeit Spieler bei Real Madrid, FC Barcelona und Juventus Turin, Platz. Im Vergleich zu deutschen Verhältnissen dürfte das Team, bei dem einst Mario Basler seine Karriere ausklingen ließ, in etwa auf Drittliganiveau einzuschätzen sein.

Entsprechend groß war die sportliche Herausforderung für die Jungs von TuRa, die normalerweise in der Bezirksliga die Schuhe schnüren. Die Gäste waren professionell vorbereitet und reisten mit einem modernen Mannschaftsbus an, der auf dem Waldparkplatz am Vennberg seltsam deplatziert anmutete.

Auf dem Platz hielten die Hausherren gut mit. Natürlich beherrschte der Gast die Szenerie auf dem Rasen und war fast ständig in Ballbesitz. Gleich nach drei Minuten fiel auch das 0:1. Doch Brüggen stand danach gut in der Defensive und ließ fast nur durch Distanzschüsse echte Gefahr zu. Selbst hatten sie bei einem Konter sogar eine große Chance durch Yannik Willemsen, dessen Schuss aber hauchdünn am Torwinkel vorbei strich. Al Rayyan machte es besser und erzielte in der 30. Minute das 0:2, das auch zur Halbzeit Bestand hatte.

In Durchgang zwei gestaltete der Gastgeber das Geschehen sogar weitgehend ausgeglichen, musste zwar zunächst das 0:3 hinnehmen, durfte aber dann nach einem Freistoß den Ehrentreffer durch Christian Gorissen bejubeln. Jetzt boten die Hausherren den technisch überlegenen Gästen mächtig Paroli. Tore fielen aber nicht mehr, und TuRa brachte den Achtungserfolg des 1:3 (0:2) über die Zeit.

Insgesamt war es für alle Beteiligten eine runde Sache. Al Rayyan feierte einen entspannten Aufgalopp in die Saisonvorbereitung, und die junge Mannschaft von TuRa genoss das Spiel ihres Lebens in vollen Zügen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Das Team der Scheichs in der Provinz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.