| 00.00 Uhr

Handball
Deftige Packung für Lobberich zum Start

Düsseldorf/Nettetal. Die Oberliga-Handballerinnen des TV Lobberich kam mit dem Harz in Düsseldorf nicht klar.

Der Start bei Fortuna Düsseldorf war für die Handballfrauen des TV Lobberich der erwartet schwere Start in die Oberliga-Saison. Mit einer deftigen 23:36 (12:19)-Niederlage im Gepäck mussten sich die Schützlinge von Trainer Marcel Schatten wieder auf den Heimweg machen. Dennoch war er nicht so unzufrieden, wie es das Ergebnis vermuten lässt. "Düsseldorfer war von Beginn an die dominierende Mannschaft. Unsere Niederlage ist durchaus verdient, aber auch um einige Tore zu hoch ausgefallen," betonte Schatten. "Allerdings fahre ich auch nicht unzufrieden nach Hause."

Insbesondere die körperlich Überlegenheit der Landeshauptstädterinnen war ein entscheidender Faktor. Vor entsprechend kniffligen Aufgaben stand die Lobbericher Deckung. Gerade in diesem Bereich zeigte sich die Unerfahrenheit der jungen Truppe, gepaart mit einem Hauch Naivität. Insgesamt hat sie es den Düsseldorfer Angreiferinnen nicht schwer genug gemacht, agierte häufig zu passiv und gab sich zu brav.

Gerade in der Anfangsphase der Partie fand Lobberich nicht zu seinem Spiel, was auch daran lag, dass mit Harz gespielt wurde, was die Gäste überhaupt nicht gewohnt sind. "Wir mussten uns erst an das Harz gewöhnen", so Schatten. "Deshalb haben wir zwar nicht das Spiel verloren, aber es haben sich immer wieder Fehler eingeschlichen, die wir in dieser Art und Weise normalerweise nicht machen." Bemerkenswert war zumindest die kämpferische Einstellung der Gäste. Schatten fand in der Halbzeitpause wohl die richtigen Worte, denn sei Team verkürzte den Abstand binnen kürzester Zeit von 12:19 auf 17:20 nach 38 Minuten, was Düsseldorf zu einer Auszeit zwang. Im Anschluss hatte Lobberich dann nicht mehr viel entgegenzusetzen. "Das war heute eine solide Leistung, nicht mehr und nicht weniger", resümierte der Gäste-Trainer, der Rebecca Dappen und Jennifer Holthausen hervorhob. "Zumindest die Einstellung stimmte, und wir haben uns als Mannschaft präsentiert."

Die Torschützinnen des TV Lobberich: Rebecca Dappen (6/1), Jennifer Holthausen (5/3), Melanie Ensen (3/3), Merit Liedkte, Carolin Baken, Nina Lemkens (je 2) und Jenni Kott (1).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Deftige Packung für Lobberich zum Start


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.