| 00.00 Uhr

Borussias Gegner
Der erste Gedanke des FCA ist defensiv

Viersen. TAKTIK Trainer Ralph Hasenhüttl lässt RB im 4-4-2-System mit einer Doppelsechs im defensiven Mittelfeld spielen. Der Leipziger Stil ist durch hohe Laufbereitschaft und extremes Pressing sowie Gegenpressing geprägt. So sollen Balleroberungen in der gegnerischen Spielhälfte erzwungen werden. BESTE SPIELER In einer bislang sehr überzeugenden Mannschaft stechen zwei Sommer-Zugänge nochmals heraus.

Während Naby Keita im Mittelfeld die RB-Angriffe initiiert, ist Timo Werner mit bislang zehn Toren bester Schütze. Als wichtiger Vorbereiter fungiert der Schwede Emil Forsberg. LETZTES AUFEINANDERTREFFEN RB Leipzig wird morgen das erste Mal in Gladbach zu Gast sein, das Hinspiel beim Aufsteiger endete durch Fabian Johnsons späten Ausgleich 1:1. STÄRKEN Wer es in Sachen Tempo und Einsatzfreude nicht mit Leipzig aufnehmen kann, hat einen schweren Stand gegen den Liganeuling.

Bei Ballgewinn geht es blitzschnell Richtung gegnerisches Tor, RB ist eines der stärksten Teams im Umschaltspiel. SCHWÄCHEN Beim 0:3 gegen Hamburg mangelte es Leipzig jedoch an der gewohnten Laufstärke. Einige Rückkehrer waren nach einer Grippewelle nicht bei 100 Prozent. In Verteidiger Willi Orban (gesperrt) sowie Stürmer Yussuf Poulsen (verletzt) fehlen morgen zudem zwei Leistungsträger.

TRAINER Schon vorige Saison zählte Ralph Hasenhüttl (49) mit dem FC Ingolstadt zu den positiven Überraschungen der Liga. Mit Leipzig peilt der Österreicher nun gleich im ersten Bundesligajahr den Einzug in den Europapokal an. ame

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussias Gegner: Der erste Gedanke des FCA ist defensiv


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.