| 00.00 Uhr

Tischtennis
Der TTC Waldniel lässt Erkelenz keine Chance

Grenzland. Erwartungsgemäß hatte der TTC Waldniel keine Probleme gegen den TV Erkelenz. Die Schwalmtaler bezwangen den Tabellenletzten der Tischtennis-NRW-Liga mit 9:1. "Wir waren deutlich überlegen und haben zu Recht einen klaren Sieg eingefahren", sagte TTC-Spieler Michael Poos. Nur in den Doppeln leisteten die Heinsberger ein wenig Gegenwehr. Die Waldnieler Jörg Evertz und Tim Schumacher benötigten genauso vier Sätze für ihren Doppelsieg wie auch Guangjian Zhan und Ramin Hamidi. Etwas überraschend verloren dann Michael Poos und Holger Quade sogar ihr Doppel in fünf Sätzen. "Wir haben diesmal nicht gut gespielt", sagte Poos. In den Einzeln lief es dann glatt. Nur Schumacher und Quade gaben jeweils einen einzigen Satz ab.

Ungeachtet der Tatsache, dass der ASV Süchteln II kaum Chancen auf den Klassenverbleib in der Verbandsliga hat, gibt das Team dennoch immer alles. So auch beim 2:9 daheim gegen den Tabellenvierten TTF Kreuzau ohne Robin Anders, der in der Regionalliga aushalf. Zunächst gingen alle drei Auftaktdoppel deutlich an die Gäste. Dann schafften Holger Anders und Thomas Kamps mit zwei Einzelsiegen den Anschluss. Auch in den folgenden Partien hatten die Süchtelner Akteure durchaus Chancen, weiter Zähler zu holen. Andreas Antwerpes, Wolfgang Güdden und zum Abschluss Thomas Kamps verloren jeweils knapp im fünften Satz.

(api)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Der TTC Waldniel lässt Erkelenz keine Chance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.