| 00.00 Uhr

Tennis
Der VTHC startet in historische Saison

Tennis: Der VTHC startet in historische Saison
Youngster Alwin Kleinen ist in der Winterhallenrunde die neue Nummer eins des Viersener THC. FOTO: Busch
Grenzland. Nach dem Aufstieg im Vorjahr treten die Viersener Tennisherren in Winterhallenrunde in der Niederrheinliga an. So hoch hat noch nie ein VTHC-Team gespielt. Für den TC Dülken und den Elmpter TC steht schon die zweite Partie an. Von Andreas Koll

Nun geht die Tennis-Wintersaison auch für den Viersener THC los - als Niederrheinliga-Aufsteiger in der offenen Klasse sicher das ambitionierteste Grenzlandteam. Während die Herren 55 des TC Dülken in der Niederrheinliga und die Herren 50 des Elmpter TC in der 2. Verbandsliga schon ihre ersten Partien absolviert haben, ist der VTHC erst morgen dran.

Was auffällig ist: Die Zahl der heimischen Mannschaften hat sich in den vergangenen Jahren stetig reduziert, und dieser Trend hält auch in diesem Winter an. Nur noch drei Grenzlandvereine haben Mannschaften für eine höhere Klasse als der Bezirksliga gemeldet. Im Vorjahr waren es noch doppelt so viele, im Jahr davor waren es sogar noch zehn Teams gewesen. Die drei Teams, die dennoch im Winter an den Start gehen, haben eines gemeinsam: ihre Zielsetzung. Alle streben lediglich den Klassenerhalt an. Und diese Aufgabe wird schwer genug. Die größten Probleme dürften dabei die Herren vom VTHC als Liga-Neuling haben. Noch nie hat ein Viersener Team in so einer hohen Klasse gespielt. Man darf also gespannt sein, wie sich die Truppe um Teammanager Dietmar Orth im Duell mit Bundesliga-Vereinen wie Blau-Weiß Neuss oder Gladbacher HTC schlägt. Immerhin könnte es im Spiel gegen den GHTC zu einem Kräftemessen mit Deutschlands Nummer zwei, Philipp Kohlschreiber, kommen. Denn der wird dort an Position eins geführt. Personalprobleme kennt der VTHC jedenfalls nicht. Aus Bad Dürkheim kommt Spitzenspieler Tobias Gass (DTB-Ranglistenplatz 170) zurück, der bereits in den vergangenen Jahren überzeugen konnte und diesmal an Position zwei gesetzt ist. Top gesetzt ist nun der junge Senkrechtstarter Alvin Kleinen, dessen Entwicklung noch längst nicht abgeschlossen scheint. Für die restlichen zwei Einzel kommen Ricky de Bruijn, Dirk Groth, Sebastian Schlösser, Tim Jacobs oder Kevin Böttcher in Frage. Sebastian Förster, Sebastian Orth und Matz Dautzenberg werden in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen, um den angepeilten Aufstieg in die Bezirksklasse A zu realisieren. Erste Bewährungsprobe für die Viersener wird morgen das Gastspiel bei Blau-Weiß Neuss sein. "Das wird gleich eine echte Standortbestimmung. Wir sind zwar klarer Außenseiter, aber vielleicht können wir für eine Überraschung sorgen", sagt Dietmar Orth, "dafür brauchen wir einen Sahnetag."

Den ersten Punkt bereits auf dem Konto haben die Herren 55 des TC Dülken in der Niederrheinliga nach ihrem 3:3-Remis im Heimspiel gegen den TC Raadt. Ralf Knappe und Ralf Schürmann sowie das Doppel Bertram Hoogen/Joachim Engels sorgten für die Punkte. Beinahe hätte es sogar zum Sieg gereicht, doch das Duo Knappe/Jörg Janßen unterlag im Match-Tiebreak 3:10. Zum nächsten Gastspiel morgen beim SC Rot-Weiß Remscheid, der zum Auftakt eine 0:6-Schlappe gegen Essen kassierte, reist das Team um Kapitän Stefan Remigius nicht chancenlos. Allerdings muss Remigius auf die verhinderten Bertram Hoogen, Joachim Engels und Karl-Heinz Ernst verzichten. "Zuletzt haben wir in Remscheid immer verloren, aber diesmal wollen wir etwas mitnehmen, eine Punkteteilung wäre ein großer Erfolg", so Remigius. Man darf also von einem Schlüsselspiel in Sachen Klassenerhalt sprechen.

Einen ersten Schritt zum Verbleib in der 2. Verbandsliga gelang bereits den Herren 50 des Elmpter TC am vorigen Sonntag. Beim TSV Fortuna Wuppertal gab es einen hart erkämpften 4:2-Erfolg. Kapitän Stefan Schmitz, Rico Küpper und das Gespann Küpper/Thomas Blotzki hatten die Elmpter 3:2 in Führung gebracht. Dann stellte das Doppel Schmitz/Gerhard Jans mit seinem knappen 6:4, 3:6, 10:3-Erfolg gegen Arens/Klinkau die Zeichen auf Auswärtssieg. Am kommenden Samstag empfängt der ETC den TSC Unterfeldhaus, der zum Auftakt dem TC Grün-Weiß Neuss II ein 3:3 abtrotzte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Der VTHC startet in historische Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.