| 00.00 Uhr

Lokalsport
Derby für die Lobbericher Frauen

Nettetal. Handball: Das Oberligateam gastiert am Samstag bei der Turnerschaft St. Tönis Von Wiltrud Wolters

Die Oberliga-Handballerinnen des TV Lobberich starten am Samstag mit einem Gastspiel beim Tabellennachbarn, der TS St. Tönis, in die Rückrunde. "Wir werden da vor eine große Aufgabe gestellt", meint Lobberichs Trainer Marcel Schatten.

Vom Papier her gelten die St. Töniserinnen, vor allem aufgrund ihrer Erfahrung, als das stärkere Team. "Wir brauchen uns dort trotzdem nicht zu verstecken, und ich wüsste nicht, warum wir nicht gewinnen können sollten. Meine Mannschaft hat das drauf", sagt Schatten. Ein paar Voraussetzungen müssten jedoch stimmen, um das erreichen zu können. Mit Blick auf die beiden, nicht gänzlich überzeugenden Pokalspiele in der Vorwoche gilt der Fokus der Abwehrarbeit. Um den Offensivdrang der St. Töniserinnen entgegentreten zu können, ist eine gute Defensivarbeit wichtig. "Wir dürfen uns keine Fehler erlauben", weiß Schatten.

Obwohl die Gastgeberinnen durch Kreuzbandverletzungen der ehemaligen Lobbericherinnen Nicole Hölters und Daria Komander geschwächt sind, verfügen sind noch über sehr viel Qualität. "Wir werden uns im Training intensiv mit den Stärken und Schwächen von St. Tönis, aber auch von uns, beschäftigen", erklärt der Coach, der dazu unter anderem die Videoanalyse des Hinspiels aufgearbeitet hat. Darüber hinaus möchte der Trainer darauf hinwirken, dass seine Spielerinnen sich die bis dato beinahe obligatorischen Schwächeperioden zu Beginn des Spiels oder zu Beginn der zweiten Hälfte diesmal verkneifen.

Personell wird Schatten aus dem Vollen schöpfen können, alle Spielerinnen sind fit, auch die A-Jugendlichen können eingesetzt werden. "Es hat mich gefreut, dass es bei Rabea Brüggemann gut aussieht. Sie macht unser Spiel noch variabler", sagt Schatten. Nach ihrer Knieoperation überstand Brüggemann das letzte Wochenende mit den Pokalspielen in Borken und Anrath ohne Schmerzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Derby für die Lobbericher Frauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.