| 00.00 Uhr

Vor Dem Saisonstart Bw Concordia Viersen
Die Abwehr soll mehr Stabilität erhalten

Viersen. Nach einer starken Saison als Aufsteiger wollen sich die Concorden in der Kreisliga A stabilisieren. Die junge Mannschaft wurde für die neue Spielzeit mit drei Zugängen nur punktuell verstärkt. Von Horst Höckendorf

Viersen Bei Blau-Weiß Concordia Viersen herrscht mit Blick auf die zurückliegende Saison in der Kreisliga A des Fußballkreises Mönchengladbach/Viersen noch große Zufriedenheit. Teammanager Erich Giebmanns spricht von einem tollen Erfolg, schließlich belegte der Aufsteiger am Ende Rang fünf und war somit bestes Viersener Team in dieser Gruppe. Doch auch Licht und Schatten kennzeichneten die abgelaufene Saison. Auf der einen Seite mit 79 erzielten Treffern das torhungrigste Team, auf der anderen Seite stehen 65 Gegentore zu Buche und damit die fünftschlechteste Bilanz. Grund genug also, auf dem Spielermarkt tätig zu werden.

Bei nur zwei Abgängen verpflichtete BW den 35 Jahre alten Abwehrrecken Daniel Coolen und den 27 Jahre alten Mittelfeldspieler Tony Korte. Dritter im Bunde der Zugänge ist Torhüter Sebastian Corres. Coolen und Korte sollen die jungen Wilden mit ihrer Erfahrung in ihrer Entwicklung auf dem Spielfeld zur Seite stehen. In der Personalie Boubacar Coulibaly reagiert Giebmanns etwas gereizt. "Da hat irgendjemand Coulibaly aufgrund Gerüchten bei uns als Neuzugang gemeldet. Dem ist aber nicht so", erklärt der Teammanager. Für die durchschnittlich 22 anwesenden Spieler war der Saisonauftakt einer von der härteren Sorte. Fünf Trainingseinheiten und ein Spiel bei einem freien Tag war die Bilanz der ersten Woche. Trotzdem waren die Spieler voller Eifer dabei, wie Giebmanns berichtet. "Durch den Kunstrasen haben wir den Vorteil, das ganze Jahr über durchgehend draußen trainieren zu können. Dies kam uns in der Rückrunde zugute", erzählt er weiter. "Selbst die Schwächephase, als aus acht Begegnungen nur acht Zähler geholt wurden, sind wir souverän auf Platz fünf geblieben", ergänzt er sichtlich stolz.

Nachdem die ersten vier Vorbereitungsspiele allesamt erfolgreich verlaufen waren, kassierte Concordia am Wochenende gegen Thomasstadt Kempen mit 3:5 einen ersten Dämpfer. "Richtungweisend sind aber die kommenden Gegner Polizei SV, TSF Bracht und 1. FC Mönchengladbach II, bevor es am 9. August im Kreispokal in Broich-Peel ernst wird. "Wir möchten den Vorjahresplatz gerne wiederholen, die Kontinuität soll beibehalten werden und unsere Abwehr muss stabiler werden", lautet in Absprache mit dem Trainer die Zielsetzung des Managers.

Fazit: Das punktuell verstärkte Team könnte weiterhin zur Spitzengruppe zählen. Doch jeder einstellige Tabellenplatz wäre in dieser Klasse sicher als Erfolg zu werten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vor Dem Saisonstart Bw Concordia Viersen: Die Abwehr soll mehr Stabilität erhalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.