| 00.00 Uhr

Die Zuschauer als Gewinner

Viersen. Auch wenn Union Nettetal gestern am Hohen Busch als 2:1-Sieger vom Platz ging, die wahren Sieger des gestrigen Derbys in der Fußball-Landesliga waren die Zuschauer. Denn sie bekamen alles zu sehen, was auch Spiele im Amateurfußball zu einer echten Attraktion machen kann. Hohes Tempo, rasante Zweikämpfe, viele Torraumszenen sowie Emotionen am Spielfeldrand und auf der Tribüne - zum Glück alles in einem überaus fairen Rahmen. Dass es für ein Lokalduell mit so viel Tradition eigentlich viel zu wenig Zuschauer waren, mochte zu einem sicher dem schönen Wetter, das zum Familienausflug einlud, und dem parallel stattfindenden A-Liga-Derby in Süchteln geschuldet sein.

Doch eine große Mitschuld trugen sicher auch die Viersener selbst, die es schon während des ganzen Saisonverlaufs einfach nicht schaffen, eine gewisse Konstanz in ihre Leistungen zu bekommen. Dies zu ändern, ist eine der größten Aufgaben für Trainer Willi Kehrberg für die nächste Saison. Nettetal scheint derweil mit Blick auf die Zukunft auf einem guten Weg. Denn es ist eine Qualität echter Spitzenmannschaften, Spiele zu gewinnen, in denen sie nicht besser sind.

david.beineke@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die Zuschauer als Gewinner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.