| 11.48 Uhr

Fußball
Dilkrath nimmt das Thema Aufstieg gelassen

Die einen schauen wieder ganz nach vorne, die anderen hoffen auf das lang ersehnte Erfolgserlebnis. Wenn die DJK Fortuna Dilkrath und der Dülkener FC am Sonntag auf ihre jeweiligen Gegner treffen, dann tun sie dies unter sehr unterschiedlichen Voraussetzungen. Von Olaf Lange

Während die Dülkener schon wieder ein wichtiges Spiel im Kampf gegen den Abstieg – nach der abgebrochenen Partie gegen Krefeld-Bockum – vor der Brust haben, fahren die Dilkrather als Tabellendritter mit viel Rückenwind zum Spitzenspiel nach Willich.

Das Team von Trainer Burkhard Michels feierte zuletzt einen hohen Sieg im Derby gegen den TSV Kaldenkirchen, es war der dritte Erfolg in Serie. "Für uns ist das eine sehr gute Ausgangssituation", sagt Michels mit Blick auf das bevorstehende Kräftemessen. Auch gegen Willich sehen sich die Dilkrather im Vorteil. "Unser Ziel ist es, die Verfolger auf Abstand zu halten. Daher haben wir uns vorgenommen, gegen Willich zu punkten", sagt Michels. "Die Willicher haben den größeren Druck, sie müssen gewinnen, wenn sie oben dran bleiben wollen."

Um den Druck auf Willich zu erhöhen, werden die Dilkrather am Sonntag wieder sehr viel Wert auf die bislang so ausgezeichnete Defensivarbeit legen. Und, wann immer sich die Gelegenheit dazu ergibt, mit schnellen Kontern den Willichern zusetzen. Dabei hofft Michels wieder auf den Einsatz von Wolfgang Falk, der beim 5:0 gegen Kaldenkirchen nicht mitwirken konnte. Das Thema Aufstieg sehen die Dilkrather gelassen. "Wir halten uns in unseren Aussagen zurück. Wir haben keinen Druck, werden aber dann zuschlagen, wenn sich die Gelegenheit bietet."

Der Dülkener FC reist zur Reserve von Krefeld-Fischeln. Neben der ungewohnten Anstoßzeit um 11 Uhr beschäftigt Trainer Jürgen Kalina die Personalsituation seiner Mannschaft. Dennoch hoffen die Dülkener auf ein Erfolgserlebnis in Fischeln, zumal gilt: verlieren verboten. "Wir müssen wenigstens einen Punkt holen, um den Abstand nicht größer werden zu lassen", ist den Dülkenern die Bedeutung der Partie bewusst.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Dilkrath nimmt das Thema Aufstieg gelassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.