| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dreimal Gold für die TG Jeong Eui

Hamm/Nettetal. Taekwondoka aus Nettetal trumpfen in Hamm beim Lippe-Pokal groß auf.

Beim Lippe-Pokal in Hamm kämpften sich alle vier Taekwondo-Kämpfer der TG Jeong Eui Nettetal bis in Finale. Drei davon gewannen ihre Gewichtsklasse. Nur Marcel Niedrich (Jugend, über 65 kg) musste sich im Finale Emre Carpan geschlagen geben. Der Wuppertaler war noch eine Klasse besser. Trainer Björn Pistel entschied, seinen Sportler zu schützen. Er schmiss in der ersten Runde das Handtuch.

Rene Nölle (Jugend B, bis 41 kg) traf in seinem Finale auf Dennis Bade. Der Wittener machte sehr viel Druck. Nölle parierte geschickt die vielen Angriffe. In der Rückwärtsbewegung setzte er viele gelungene Treffer. Dazu gehörten auch einige schöne Kopftreffer, die er zumeist aus einem Kombinationstritt machte. Raoul Heurs (Jugend B, bis 57kg) traf im Finale auf Hendryk Helfterkamp. Heurs setzte den Essener von der ersten Sekunde an unter Druck. Mit seinem vorderen Bein nutzte er gekonnt seinen Vorteil der Reichweite aus. Ein erster Kopftreffer aus dem vorderen Bein brachte den Breyeller auch gleich in Führung. Der Essener versuchte nun zurückzukommen. Doch die Deckung von Heurs stand. Eine tollen Aktion aus dem hinteren Bein erneut zum Kopf entschied den Kampf durch K.o. Damit gewann Heurs das zweite Mal Gold. Emel Karagöz (Jugend C, bis 47kg) hatte Pech. Ihre Kontrahentin trat nicht zum Finale an. Sie hatte wohl zu viel Respekt vor der Kämpferin TG Jeong Eui Nettetal. Die Nettetalerin hätte zu gerne gekämpft. Sie kam sie kampflos zum Turniersieg.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dreimal Gold für die TG Jeong Eui


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.