| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dülken startet mit Derbysieg in Kaldenkirchen

Lokalsport: Dülken startet mit Derbysieg in Kaldenkirchen
Panagiotis FOTO: Archiv
Kreis. Brüggens Auftakt in der Fußball-Kreisliga A fiel aus. Die drei Viersener Teams kassierten Niederlagen.

Der Dülkener FC startete mit einem 1:0-Sieg im Derby beim TSV Kaldenkirchen in die neue Saison der Kreisliga A des Fußballkreises Kempen/Krefeld. In der Gruppe Mönchengladbach/Viersen gab es für die drei heimischen Vertreter nur Niederlagen zu verbuchen.

Kempen/Krefeld: TSV Kaldenkirchen - Dülkener FC 0:1 (0:1). Einen besseren Einstand als neuer Trainer hätte sich Stefan Lückgen wirklich nicht wünschen können. Gleich im ersten Meisterschaftsspiel gab es im Derby beim TSV Kaldenkirchen für den neuen Mann an der Dülkener Seite einen Sieg. "Wir wollen in Kaldenkirchen gewinnen", hatte Lückgen noch vor dem Spiel gesagt. Kaldenkirchens Fußballchef Jochen Heussen war ein wenig geknickt nach der Partie. "Das war ein typisches 0:0-Spiel, Chancen auf beiden Seiten, aber keine großartigen", sagte er. "Dann kam die vorletzte Minute vor der Pause. Der Ball springt einem unserer Spieler an die Hand und prompt gab es den Elfmeter." Und diese Chance ließen sich die Dülkener natürlich nicht nehmen. Panagiotis Savvidis verwandelte den Elfer unhaltbar zur 1:0-Pausenführung. "Hiernach haben die Dülkener alles daran gesetzt, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten", so Heussen. "Wir haben es eben heute nicht verstanden, den Ausgleich zu machen."

TuRa Brüggen - Rhenania Hinsbeck ausgefallen. "Wir hätten so gerne gespielt, aber der Dauerregen heute hat die Anlage hier am Vennberg einfach unbespielbar gemacht", sagte Brüggens Fußballchef Heinz Offermanns. "Am Morgen haben wir noch gehofft, dass zumindest unsere Erste spielen kann. Keine Chance." Vielleicht wird das Spiel jetzt schon an diesem Mittwochabend nachgeholt. "Offiziell ist noch nichts", so Heinz Offermanns weiter.

MG/Viersen: Concordia Viersen - SC Rheindahlen 4:5 (3:2). Für Concordia bleibt zumindest die Erkenntnis, dass ein Zwei-Tore-Vorsprung gegen einen Geheimfavoriten keine sichere Bank ist. Rheindahlens frühe Führung aus der ersten Minute glich Alexander Buchmüller eine Viertelstunde später aus. Goalgetter Nico Flöck erhöhte jeweils auf 2:1 und den Pausenstand von 3:2. Fabian Zacherl markierte kurz nach Wiederanpfiff das 4:2. Doch fünf Zeigerumdrehungen später begann die Zeit des Rheindahleners Tim Dückers, der die weiteren drei Tore zum knappen Sieg des SCR erzielte. Teutonia Kleinenbroich - ASV Süchteln II 2:1 (1:0). Geknickt und ohne Punkte kehrte die Reserve des ASV vom Gastspiel in Kleinenbroich zurück. "Ich verstehe das nicht. Da spielen wir die ersten 20 Minuten hervorragenden Fußball und haben auch in der Schlussphase glasklare Chancen auf den Ausgleich, machen aber die Bude nicht", trauerte ASV-Coach Dirk Meier der Chancenverwertung seines Teams nach. David Zefflers Treffer zwei Minuten vor dem Ende kam zu spät, um die vielleicht unverdiente Niederlage zu vermeiden.

1. FC Viersen II - Viktoria Rheydt 1:2 (0:0). Viersens Führung durch Maik Rütten fast mit dem Pausenpfiff wandelte das Team von Markus Horsch durch zwei Distanzschüsse noch in einen knappen Erfolg um. FC-Trainer Volker Hansen haderte dagegen mit der vergebenen Chance, das 2:0 zu markieren, dafür im Gegenzug den Ausgleich kassiert zu haben. "Zwei Fernschüsse, die uns wehtun. Zumindest eine Punkteteilung hätte auch dem Spielverlauf eher entsprochen", so Hansen weiter.

(ms/hohö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dülken startet mit Derbysieg in Kaldenkirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.