| 00.00 Uhr

Handball
Dülkener beenden ihren Negativlauf

Handball: Dülkener beenden ihren Negativlauf
Jahja Choukeir machte ein starkes Spiel für Dülken. FOTO: Gayk
Grenzland. Die SG setzte sich in der Handball-Landesliga deutlich gegen den TV Anrath durch. Der ASV Süchten ging dagegen mit einer Niederlage in die Weihnachtspause. Bezirksligist TV Lobberich II gewann.

Die SG Dülken ist nach zwei Niederlagen wieder zurück in der Erfolgsspur. Gegen den TV Anrath siegte der Handball-Landesligist deutlich mit 32:22 (19:11). Die Dülkener bleiben damit im oberen Tabellendrittel. "Wir haben endlich wieder als Mannschaft funktioniert", sagte Trainer Niklas Voß.

Einen großen Anteil am Dülkener Erfolg verbuchten zwei ehemalige Anrather für sich. Torhüter Samil Binbay und Jahja Choukeir machten ein starkes Spiel. "Sie waren besonders motiviert, und das hat man gemerkt", meinte Voß. Daneben stachen aus der geschlossen gute Mannschaft Mark Kämmerling und Max Greven heraus. "Das war insgesamt eine gute Leistung von uns", meinte Trainer Niklas Voß, der insbesondere am Defensivverhalten seiner Mannschaft Gefallen gefunden hatte.

Der Dülkener Ligakonkurrent ASV Süchteln musste sich dem Hülser SV 30:35 (17:18) geschlagen geben. "Schade, da war mehr drin. Wir haben uns zu viele technische Fehler erlaubt", meinte Routinier Olav Schwäbe. Der ASV gestaltete die Partie bis etwa zur 40. Minute ausgeglichen. Zur Pause führte St. Tönis 18:17 und wenig später 22:21. Doch in einer kurzen Schwächeperiode gab der ASV die Chance zu Punkten aus der Hand, weil er im Angriff seine Möglichkeiten nicht nutzte. Nach einigen Fehlwürfen der Süchtelner führten die Gastgeber 26:22 und später mit sechs Toren. Der ASV kämpfte sich zwar noch einmal auf drei Tore ran, schaffte es aber nicht mehr, St. Tönis zu gefährden. Neben dem starken Julian Schneider (8) trafen Gellings (6), Büning (4), Y: Schneider (3), L. Schneider (3), Schwäbe, Meitzke und Stolzenberg (je 2).

In der Bezirksliga setzte sich der TV Lobberich II in eigener Halle 37:29 gegen den TV Krefeld-Oppum durch und behauptet seinen dritten Tabellenplatz. Markus Tichy brachte den TVL mit dem 6:5 erstmals in Führung. Danach drehten die Gastgeber auf. In der Abwehr eroberten sich die Lobbericher immer wieder den Ball und überrannten die Gäste, angetrieben von Marcel Schatten. Zur Pause führte der Gastgeber bereits 22:12. Dem rasanten Spiel der Lobbericher hatten die Oppumer auch im zweiten Spielabschnitt nichts entgegenzusetzen. Die Tore für die Lobbericher warfen Tichy (9), Barbee (8), Schatten (5), Kahlen, Mähler, Rütten, Hessen (je 3), sowie Schrievers (2).

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Dülkener beenden ihren Negativlauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.