| 00.00 Uhr

Tischtennis
Dülkens Damen bestreiten Top-Spiel

Grenzland. Dass Dülken in der Tischtennis-Verbandsliga vor dem Heimspiel gegen Holz-büttgen so weit vorne steht, ist eine Überraschung. Selbstbewusste Waldnieler.

Die Tischtennisspielerinnen des ASV Süchteln sind mit einem Sieg in die NRW-Liga gestartet. Ob der Aufsteiger in neuer Umgebung gleich wieder um den Titeln mitspielen wird, lässt sich nach einem Spiel schwer vorhersagen. Gegen die Mannschaften, die vorne erwartet werden, spielt der ASV erst später. Bis dahin gilt es, möglichst wenige Punkte liegenzulassen. Deshalb strebt Süchteln auch beim SC Fortuna Bonn einen Sieg an. Die Bundesstädter stehen mit zwei Niederlagen am Tabellenende und der ASV ist Favorit. Gefährlich werden dürfte nur Spitzenspielerin Irene Sunnus, die eine 5:0-Einzelbilanz aufweist.

Dass es am dritten Spieltag in Dülken zum Spitzenspiel in der Frauen-Verbandsliga kommen würde, hat vorher sicherlich niemand prognostiziert. Aber der TTC Dülken und die dritte Mannschaft der DJK Holzbüttgen stehen als einzige Teams ohne Punktverlust an der Tabellenspitze. Dülken, das in den vergangenen Jahren immer gegen den Abstieg gespielt hat, steht unverhofft ganz oben. Ob dies nach dem Spiel gegen die Kaarster bleiben wird, ist offen. "Holzbüttgen spielte bisher immer ohne ihre nominellen Spitzenspielerinnen", weiß Mannschaftsführerin Renate Seng. "Das wird keine leichte Aufgabe."

Mit zwei Siegen zum Auftakt in der NRW-Liga haben die Herren des TTC Waldniel eine Menge Selbstbewusstsein getankt. Vor allem das 9:4 gegen die stark eingeschätzte MTG Horst war eine Top-Leistung. "Die erwartet hohe Hürde gegen die Essener haben wir gut gemeistert", sagt TTC-Spieler Michael Poos. Jetzt folgt mit dem TSV Marl-Hüls ein Team aus der Kategorie "schlagbar". Aber ein Selbstläufer wird das nicht, denn der TSV ist besonders heimstark. "Ich habe schon oft in Marl gespielt und weiß, wie schwer es ist, dort zu gewinnen", sagt Poos. Wozu Marl an eigenen Tischen fähig ist, bekam am ersten Spieltag Mitfavorit TTV Ronsdorf II zu spüren. Die Hausherren drehten einen 4:6-Rückstand noch in ein 9:6-Erfolg um.

Nominell trifft Aufsteiger TTC BW Breyell als Tabellenelfter der Landesliga auf seinen Verfolger TTC BW Grevenbroich. Aber die Blau-Weißen aus Grevenbroich haben bisher noch kein Mal ihre Bestbesetzung an den Start gebracht und folgerichtig zwei Niederlagen kassiert. "In Bestbesetzung zählt Grevenbroich zu den Aufstiegsfavoriten", sagt Breyells-Kapitän Andreas Clemens. "Sie sind aber bisher eine Wundertüte." In jedem Fall möchte Breyell nach Möglichkeit die ersten Punkte einfahren.

Der ASV Süchteln II hat sein Verbandsliga-Spiel bei Borussia Düsseldorf III kurzfristig auf den Freitag der kommenden Woche verlegt.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Dülkens Damen bestreiten Top-Spiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.