| 00.00 Uhr

Fußball
Duell der kriselnden Teams: Venlo empfängt Volendam

Venlo. Nach der mageren Punkt-Ausbeute zu Beginn der Rückrunde in der Jupiler League hat VVV Venlo die Tabellenführung aus den Augen verloren. Neben den Niederlagen beim FC Oss (1:2) und zu Hause gegen Jong PSV (1:2) gelang nur gegen Almere City ein überzeugendes 4:0. Daher geht Venlos Blick vor dem heutigen Heimspiel gegen den FC Volendam eher in Richtung Verfolger, um sich eine gute Ausgangssituation für die Play-off-Spiele zu sichern. Ein Platz unter den Top 5 würde die direkte Qualifikation für das Halbfinale im Kampf um den Aufstieg in die Ehrendivision bedeuten.

"Wir haben sowohl gegen Oss als auch gegen Eindhoven nicht schlecht gespielt", sagt VVV-Trainer Maurice Steijn. "Es geht für uns einfach wieder darum, unsere Chancen konsequent zu nutzen, dann werden wir auch wieder schnell in die Erfolgsspur finden." Volendam war elf Spieltage lang Tabellenführer, rutschte aber inzwischen ab. Seit sechs Spieltagen warten die Nordholländer auf einen Sieg. "Volendam ist eine starke Mannschaft, die allerdings schon längere Zeit auf ein Erfolgserlebnis wartet", sagt Steijn. Der muss auf Jonathan Opoku verzichten. Der Niederländische Fußball-Verband sperrte den VVV-Spielmacher nachträglich für eine Partie. Im Spiel gegen Jong PSV hatte ihm Schiedsrichter Steven van der Vrande zwei Gelbe Karten gezeigt, aber vergessen ihn vom Platz zu stellen. Auch Steijn selbst wurde vom Verband für ein Spiel gesperrt und kann die Mannschaft deshalb nicht vom Spielfeldrand aus betreuen. Dafür ist Gianluca Nijholt nach seiner Gelb-Sperre wieder dabei. Derweil hat sich Venlo auch noch mal personell verstärkt, Boban Lazic wurde von PEC Zwolle ausgeliehen. Die Gäste müssen voraussichtlich auf Hobie Verhulst verzichten. Der Keeper brach sich gegen den FC Dordrecht (2:2) den Finger.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Duell der kriselnden Teams: Venlo empfängt Volendam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.