| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Ehepaar engagiert sich leidenschaftlich für den OSC

Viersen. Maria und Rolf Strickling arbeiten schon seit Jahrzehnten in vielen Funktionen beim Leichtathletik-Verein aus Waldniel mit. Von Paul Offermanns

Schwalmtal Wenn sich ein Ehepaar ehrenamtliche engagiert und beide dann auch noch die Leidenschaft für eine Sportart teilen, dann ist das ein Glücksfall für ihren Verein. "Wir schöpfen beide aus der reichen Erfahrung als Aktive", sagen Maria und Rolf Strickling vom OSC Waldniel. Die 74-jährige Maria Strickling ist seit 60 Jahren OSC-Mitglied. Als aktive Sportlerin lief sie von 1955 bis 1970 überwiegend auf der Mittelstrecke. 1969 feierte sie den Deutschen Meistertitel im Waldlauf. In der Folge nahm sie sogar an fünf Länderkämpfen teil.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) nominierte sie für die Europameisterschaften 1969 in Athen. Für die Vorbereitung zu den Olympischen Spielen 1972 in München erhielt sie den Olympiapass. Nach ihrer sportlichen Laufbahn gab sie ihr breites Wissen weiter - insbesondere im Laufen. "1971 übernahm ich - für mich selbstverständlich - das Amt der Trainerin", erzählt sie. Auch heute steht noch fast täglich im Waldnieler Dr.-Ernst-van-Aaken-Stadion. Unter ihrer Anleitung kamen und kommen auch heute noch Mädchen und Jungen zu großen Erfolgen: "Bei mir trainiert schon die zweite und dritte Generation von OSC-ern." In Martin Lehmann und Christina Kröckert führte sie zwei ihrer Schützlinge zu Deutschen Meisterschaften. Beide stehen heute noch mit tollen Rekorden in der ewigen Deutschen Bestenliste. Mit Dr. Georg Seifert, damals Chefarzt im Waldnieler St. Antonius-Hospital, gründete sie 1984 die ambulante Herzsportgruppe des OSC Waldniel und leitet diese auch jetzt noch. Einige Jahre bekleidete sie das Amt der 2. OSC-Vorsitzenden und befindet sich jetzt in der Position der Sportwartin. Im Vorstand des Leichtathletikkreises Niederrhein-West ist sie seit vielen Jahren die Schulsportbeauftragte für den Kreis Viersen.

Der 76-jährige Rolf Strickling gehört dem OSC seit 54 Jahren an. Über 50 Jahre war er im Vorstand als Kassierer tätig und führt immer noch die Geschäfte des Leichtathletik-Vereins aus der Gemeinde Schwalmtal. Seit 1984 ist er Schlichter für den Leichtathletikkreis Niederrhein-West im Landesverband Nordrhein. Als Sprecher und Kampfrichter war er im Landesverband und im Kreis tätig. Und was viele gar nicht mehr wissen: Er war der erste Moderator des internationalen Viersener Hochsprungmeetings. Als Übungsleiter ist er seit über 50 Jahren "Hahn im Korb" bei der Frauen-Sportgruppe in der Waldnieler Sporthalle.

Neben ihrer Trainertätigkeit für den OSC sind die Stricklings auch bei der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens für die Schwalmtaler Bürger dabei. Aufgrund ihrer großen gesellschaftlichen Verdienste erhielten sie die goldene DLV-Verdienstnadel. Vor zehn Jahren wurden beide mit der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Ehepaar engagiert sich leidenschaftlich für den OSC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.