| 00.00 Uhr

Hockey
Erfolgsbilanz des Viersener THC fällt gemischt aus

Viersen. Es gab gemischte Ergebnisse für die Hockeyteams des Viersener THC am Wochenende. Während die Damen ihr Heimspiel in der 1. Hallen-Verbandsliga mit 1:8 (1:3) gegen Schwarz-Weiß Neuss verloren, konnten die Herren nur eines ihrer zwei geplanten Verbandsligaspiele bestreiten. Dieses gewannen sie am Samstag mit 7:2 (3:2) beim Crefelder SV.

"Der Gegner war einfach technisch und individuell stärker. Wir haben eigentlich sehr gut gespielt, aber kleine Ungenauigkeiten wurden jedes Mal vom Gegner ausgenutzt", resümierte Damentrainer Nils Woters. Sein Team lag bereits zur Halbzeit mit 1:3 hinten. Nach der Pause erzielten die Neusser binnen kurzer Zeit fünf weitere Tore.

"Ein verdienter Sieg aufgrund einer überzeugenden zweiten Hälfte", sagte Daniel Klingohr als Spielertrainer der Viersener Herren zu der Partie in Krefeld. Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit drehte der VTHC im zweiten Durchgang mächtig auf und machte aus dem zwischenzeitlichen 3:2 ein 7:2. Die zweite Partie der Viersener musste abgesagt werden, weil der Düsseldorfer SC II aufgrund des Schneefalls am Sonntag nicht anreisen konnte.

(tost)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hockey: Erfolgsbilanz des Viersener THC fällt gemischt aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.