| 00.00 Uhr

Leichtathletik
"Es geht um die Vorbereitung auf die WM in London"

Viersen. Viersen (off) Die Vorbereitungen auf das 23. Internationale Hochsprung-Meeting am Sonntag, 16. Juli, auf der Sportanlage Löh sind im vollen Gange. Die Veranstaltung wird vom Förderverein Viersener Hochsprung-Meeting und der LG Viersen auf die Beine gestellt. Die RP sprach mit dem 61 Jahre alten Meetingdirektor Detlef Vieth.

Im vergangenen Jahr fand bei tollem Wetter für neun Athleten die Generalprobe zu den Olympischen Spielen in Viersen statt.

Vieth Ja, das stimmt. Mit neuem Platzrekord von 2,30 Metern auf unserem neuen Standort siegte der EM-Bronze-Medaillengewinner und Publikumsliebling Eike Onnen. Platz zwei und drei schafften der Schotte Allan Smith und der Mexikaner Edgar Rivera mit übersprungenen 2,25 Metern.

Jetzt hat das Hochsprungmeeting einen anderen Hintergrund.

Vieth Für die drei Athleten und gegebenenfalls auch für die anderen, die nach Viersen kommen, geht es um die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften im August in London.

Hat das Hochsprungmeeting auch jetzt wieder etwas zu bieten?

Vieth Wie in den letzten Jahren wird auch bei der jetzigen Auflage ein international stark besetztes Starterfeld zu erwarten sein - eben mit dem Fokus WM in London.

Wer kommt denn in diesem Jahr noch nach Viersen?

Vieth Zum Starterfeld gehören sicherlich auch Luis Castro aus Puerto Rico, der Malaye Nauraj Singh Randhawa, der in dieser Saison bereits die 2,30 Meter überflog und der für Leverkusen startende Mateusz Przybylko. Gerade geriet er positiv in die leichtathletischen Schlagzeiten, als er ganz aktuell 2,30 Meter übersprang.

Sind wieder alle Kontinente vertreten?

Vieth Das gehört bei uns fast zur Normalität. Durch die Zusage des Australiers Brandon Starc sind auch jetzt wieder Teilnehmer aus fünf Kontinenten bei uns im Wettbewerb.

Sie geben bei Ihrem Hochsprungmeeting immer wieder jungen Hochspringern eine Chance.

Vieth Dem wohl zwölf Hochspringern großen Teilnehmerfeld gehören wieder einige junge Höhenjäger an. Erstmals ist ein Athlet aus dem Landesverband Nordrhein dabei. Bei den Männern startet der Weselaner Torsten Sanders, der heute im Trikot des TSV Bayer 04 Leverkusen springt.

Gibt es wieder einen getrennten Nachwuchswettbewerb?

Vieth Nein, der Nachwuchs U18/U20 hat seine NRW-Jugendmeisterschaften in Wattenscheid und die U23 ihre Europameisterschaften im polnischen Bydgoszcz.

Gibt es eine Alternative?

Vieth Wir machen einen Wettbewerb für Frauen, wie bereits vor 14 Jahren. Es lohnt sich auf jeden Fall, bereits ab 13 Uhr auf der Sportanlage zu sein. Auch dieser Wettbewerb ist international besetzt. Mit Imke Onnen, die übrigens 1,89 Meter als persönliche Besthöhe vorweisen kann, startet die Schwester des Deutschen Meisters Eike Onnen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: "Es geht um die Vorbereitung auf die WM in London"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.