| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ex-Borusse Marcel Platzek trifft die U23 hart

Essen/Mönchengladbach. Sechs Minuten vor dem Ende der Partie in der Fußball-Regionalliga traf der Stürmer zum Sieg für Rot-Weiss Essen auf eigenem Platz gegen den Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach.

Marcel Platzek, ausgerechnet Platzek, mag der eine oder andere Verantwortliche oder Anhänger von Borussias U23 am Samstag gedacht haben. Der Ex-Borusse, der vier Jahre lang für die U23 auflief, erzielte sechs Minuten vor dem Ende im Stadion Essen den 2:1-Siegtreffer für seine Rot-Weissen in der Fußball-Regionalliga. Insgesamt führte das an diesem Nachmittag zu einem gerechten Resultat, doch so kurz vor dem Ende hatten die Borussen natürlich auf einen Punkt gehofft.

"Wenn man so weit einmal ist, möchte man den Punkt natürlich mitnehmen. Aber man muss so fair sein zu sagen, dass das dann für uns glücklich gewesen wäre", räumte Coach Arie van Lent ein. Das Heft nahm von Beginn an Essen in die Hand, auch wenn es große Chancen zunächst nicht gab. Die Borussen brachten sich meist schon durch Ballverluste vor dem letzten Spieldrittel um die Chance, überhaupt zum Abschluss zu kommen. Etwas überraschend war dann der Gladbacher Führungstreffer. Ein langer Einwurf von Mandela Egbo tippte im Strafraum sogar unbehelligt erst einmal auf, ehe dann Charalambos Makridis den Ball über die Linie drückte. Kaum 60 Sekunden später zog allerdings Essens Kamil Bednarski ab und ließ Tim-Oliver Hiemer in Borussias Tor keine Chance. "Es gibt ja immer die Gefahr, dass man dann nach einem Tor kurz durchatmet und nicht ganz aufmerksam ist. Das war auch bei uns der Fall, und so brannte es nach einem leichten Fehler von Egbo dann gleich", schilderte van Lent. In der Folge war für Borussias Offensiv-Szenen überwiegend Profi Laszlo Bénes verantwortlich. Dessen Standards und Distanzschüsse fanden das Ziel letztlich aber nicht. Zur Pause musste der aus der langen Verletzung zurückgekehrte 20-jährige Slowake dann aber absprachegemäß aus dem Spiel. "Er hätte, glaube ich, gerne noch weiter gespielt. Aber da müssen wir dann einfach auch alle vernünftig sein, da gibt es eine klare Belastungssteuerung. Bis dahin hatte er uns fraglos sehr geholfen", lobte van Lent.

Auch nach der Pause hatten die Essener optisch mehr vom Spiel, sie wurden aber überwiegend nur nach ihren bekannt guten Standards gefährlich. Das ging bis sechs Minuten vor dem Ende gut. Dann brachte Robin Urban eine Flanke von der rechten Seite eben auf Platzek, der am langen Pfosten unbewacht einköpfte. "Auch den Essenern ist da nicht immer viel gegen uns eingefallen. Aber wir haben insgesamt in einigen Szenen auch zu schwach verteidigt. Da müssen einige Jungs den Schritt in den Männerfußball noch vollziehen", fasste van Lent zusammen.

Borussia U23: Hiemer - Egbo, Mayer, Lieder, Hoffmanns - Benger - Herzog (85. Richter), Bénes (46. Ferlings) - Kraus, Pisano, Makridis (70. Simakala). Tore: 0:1 Makridis (23.), 1:1 Bednarski (24.), 2:1 Platzek (84.). Zuschauer: 5897.

(kpn)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ex-Borusse Marcel Platzek trifft die U23 hart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.