| 00.00 Uhr

Handball
Frauen des TV Lobberich in ungewohnter Favoritenrolle

Nettetal. In der Handball-Oberliga geht es für die Nettetalerinnen am Sonntag zum Schlusslicht HSV Solingen/Gräfrath II.

Nach der Herbstferienpause gastieren die Handballfrauen des TV Lobberich am Sonntag in der Oberliga beim HSV Solingen/Gräfrath II und nehmen dabei erstmals in dieser Saison die Rolle des Favoriten ein. Die Oberbergischen zieren das Ende der Tabelle und warten immer noch auf ihren ersten Punktgewinn.

"Allein von der Papierform her sind wir natürlich favorisiert", betont der Lobbericher Trainer Marcel Schatten. "Allerdings können wir es uns nicht erlauben, einen Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen." Die Vorbereitung auf diese Begegnung war daher auch sehr intensiv. Trainingsfrei gab es in den Ferien nicht, Fitness und individuelle Schulung standen auf dem Programm. Damit aber noch nicht genug: Der TVL beobachtete die Gräfratherinnen voriges Wochenende bei deren vorgezogenem Punktspiel, das mit 19:25 bei der Turnerschaft St. Tönis verloren ging. Zudem wurde die Partie auf Video aufgenommen und analysiert, wobei jede einzelne Spielerin von Lobberich ihr Tätigkeitsfeld genauestens unter die Lupe zu nehmen hatte.

In Gräfrath können die Gäste fast auf ihren kompletten Kader bauen, einzig Katharina Weiss und Rebecca Dappen müssen aus beruflichen Gründen passen. Somit stehen Schatten insgesamt zwölf Spielerinnen zur Verfügung. Damit sind zwar noch zwei Plätze offen, doch es wird weder aus der eigenen Reserve noch aus der weiblichen A-Jugend aufgefüllt. "Wir haben in den Ferien wirklich gut und intensiv trainiert", so der Lobbericher Trainer. Die Gefahr, dass bei den Gastgeberinnen Spielerinnen aus der ersten Mannschaft aufhelfen, ist sehr gering, denn sie spielt in der 3. Liga fast zeitgleich bei der TSG Eddersheim.

(alpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Frauen des TV Lobberich in ungewohnter Favoritenrolle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.