| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fußball-Jugend feiert ihren Saisonabschluss

Lokalsport: Fußball-Jugend feiert ihren Saisonabschluss
Beim Tag des Jugendfußballs in St. Tönis standen sich auch die Mannschaften von SuS Schag und TSV Kaldenkirchen gegenüber. FOTO: Achim Hüskes
Jugendfußball. Beim Tag des Jugendfußballs gab es mit den Pokalendspielen der verschiedenen Altersklassen nochmals einen Höhepunkt. Von Frank Langen

Spätestens wenn im sich Jugendfußball die Saison dem Ende nähert, wird es nicht nur auf der Sportplatzanlage des SV St. Tönis an der Gelderner Straße richtig voll, auch die Suche nach einem Parkplatz gestaltet sich dann schwierig. Auch in diesem Jahr endete traditionsgemäß mit dem Tag des Jugendfußballs in St. Tönis die Spielzeit 2014/15, die am vergangenen Samstag zusätzlich mit den Pokalendspielen des Fußballkreises Kempen/Krefeld der D- bis A-Jugend nochmals große Höhepunkte bot. Gerade in diesen Spielen durften sich so manche Spieler nach der langen Saison nochmals von ihrer besten Seite präsentieren.

Die Veranstaltung dient nicht nur als Plattform für einen kommunikativen Meinungsaustausch und für sachliche Diskussionen zwischen den Vereinen, auch die Anwesenheit dreier Scouts von Bundesligavereinen zeigt auf, dass talentierte Spieler durchaus in den Fokus rücken, um später vielleicht einmal eine erfolgreiche Karriere zu starten. So fanden sich bei nahezu idealem Wetter über den Tag verteilt knapp 1800 Fußballbegeisterte zusammen, um nicht nur den Mädchenfußball kennen zu lernen, sondern um auch bei den ganz jungen Nachwuchskickern mit dabei zu sein. Sei es bei dem F-Junioren-Turnier oder gar beim Bambini-Treff. Auf den fünf Kleinfeldern mussten die Eltern reichlich Abstand zum Spielfeld in Kauf nehmen, um nicht das Spielgeschehen zu beeinflussen. Auch einen Schiedsrichter gab es nicht, da die Ergebnisse eh nicht gewertet wurden und Meinungsverschiedenheiten von selber aus dem Weg geräumt wurden. So kam es auch mal vor, dass ein Spieler dem gegnerischen Torhüter schnell mal den Schuh wieder zuband - Fair Play stand im Vordergrund.

"Die Eltern haben die Regeln des Bambini-Treffs inzwischen angenommen. So reibungslos wie diesmal, ist es noch nie gelaufen", sagte Ralf Horster vom Gastgeber SV St. Tönis, auch wenn es manches Mal nach einem organisierten Chaos aussah. Nicht erfreut war der Kreisjugend-Ausschuß des Kreises Kempen-Krefeld über die mangelnde Unterstützung des Fußballverband Niederrhein. So musste das Kreispokal-Endspiel der U 15-Mädchen zwischen Thomasstadt Kempen und dem OSV Meerbusch auf den heutigen Montag nach Kempen verlegen werden, da zeitgleich ein U 13-Sichtungsturnier in Bocholt stattfand und alle Kreise verpflichtet waren, ihre Kreis-Auswahl-Mannschaften dahin abzustellen. Dennoch zeigte sich Kreisjugendobmann Raul Oreja am Ende zufrieden: "Viele Vereine nutzten den Tag, um sich auch mit uns auszutauschen, auch wenn nicht alle Vereine den Weg nach St. Tönis gefunden haben." Auch wenn im Jugendbereich des Kreises ein leichter Rückgang zu verzeichnen ist, so ist Oreja stolz darauf, dass es immer noch möglich ist, in den verschiedenen Altersklassen eine spielfähige Leistungskasse zusammenzustellen. Nach dem anstrengenden Tag, bei dem auch gut 60 Helfer des SV St. Tönis zum Gelingen beitrugen, sind auch schon die Planungen für nächstes Jahr in vollem Gange Der Termin für 2016 steht mit dem 3. Juli in St. Tönis auch schon wieder fest.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fußball-Jugend feiert ihren Saisonabschluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.