| 00.00 Uhr

Lokalsport
Grenzland-Leichtathleten in Oedt erfolgreich

Leichtathletik. Nick Kämpgen vom ASV Süchteln siegte über 5000 Meter. Anna Bommes verbesserte sich über 800 Meter deutlich.

Beim Abendsportfest in Oedt war das Grenzland sowohl quantitativ als auch qualitativ stark vertreten. So sicherte sich der mit vielen Athleten angereiste ASV Süchteln auf der schnellen Bahn neun erste Plätze, vier zweite und drei dritte. Trainerin und Grundschullehrerin Anna Penski (1988) sprintete mit den Jugendlichen um die Wette und belegte in 13,96 Sekunden den ersten Platz ihrer Altersklasse. Im Weitsprung sprang sie ebenfalls mit 4,49 Metern auf Platz eins.

Der 14-jährige Nick Kämpgen versuchte noch einmal seinen Vereinskameraden Jannik Ferfers auf die Nordrhein-Qualifikation über 800 Meter (2:24,00) zu ziehen. Dieses Mal verpasste Ferfers sie mit 2:24,03 Minuten um drei Hundertstel Sekunden. Wenig später lief Kämpgen die geliebten 5000 Meter in 16:39,99 Minuten als Sieger der U 18. Zoe Lehnen (W 11) lief mit neuer persönlicher Bestleistung von 2:53,01 auf Platz eins. Billah Tchagandi sicherte die erste Plätze in der U18 über 100 Meter in 11,62 Sekunden und 200 Meter in 24,18.

Im Trikot des OSC Waldniel rückte die 13-jährige Anna Bommes ins Rampenlicht: Sie verbesserte sich über 800 Meter gleich um fünf Sekunden und siegte bei den 13-Jährigen in 2:25,79 Minuten. Auch Mike Götz blieb erstmalig unter der 2:30-Minuten-Marke und wurde Zweite in 2:29,21. Ebenso schaffte das auch Judith Bläsing als W 14-Zweite in 2:29,93. Adrian Helpertz lief als M 12-Sieger Bestzeit auf gleicher Strecke 2:25,27. Ihren ersten Sieg über 100 Meter verbuchte Sophie Grafen (W14) in 13,22 Sekunden. Als 800-Meter-Dritte schaffte sie dazu 2:35,13. Fabio Faulhaber ließ sich als M 14-Erster in 2:23,17 feiern. Weitere Ergebnisse: 1. Frederike Lange (50 m, W 10) 9,24 Sekunden; 1. Jonny Helder (50 m, M 10) 9,11; 2. Theresa Grafen (75 m, W 13) 11,70; 5. Herschbach, Stefan (5000 m, M 35) 18:52,11 Minuten; 2. Silke Bommes (W 40) 20:19,43; 1. Denis Grafen (M 45) 21:37,21; 4. Jungbluth, Sascha (M 40) 21:41,96.

Die 15-jährige Viersenerin Lisa-Sophie Klee im Trikot des LAZ Mönchengladbach nutzte die optimalen Bedingungen in Oedt, um über 800 Meter ihre persönlicher Bestzeit auf 2:20,53 Minuten zu verbessern. Dabei unterbot sie die Pflichtzeit (2:21,00) für die Jugend U 16-DM am 8. und 9. August in Köln. Da sie die erforderliche Zusatzleistung in einem anderen Disziplinblock bereits mit ihrem 300-Meter-Lauf am 1. Mai in Süchteln schaffte, freut sie sich nun auf ihre erste Deutsche Meisterschaft. Mit ein wenig Konkurrenz dürfte Lisa-Sophie Klee in der Lage sein, in einer der nächsten Rennen die Schallmauer von 2:20 Minuten zu knacken. Dazu hat sie schon morgen bei den Nordrheinmeisterschaften in Ratingen die erste Gelegenheit.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Grenzland-Leichtathleten in Oedt erfolgreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.