| 00.00 Uhr

Guter Start ist kein Zufall

Viersen. Nach fünf Spieltagen dürfte sich so mancher in den Reihen des Fußball-Landesligisten VSF Amern vor Verwunderung kneifen. Denn die Nummer eins im Grenzland ist aktuell nicht etwa die hoch gehandelte Union aus Nettetal, sondern die erste Mannschaft des Dorfvereins aus Schwalmtal. Doch dass die Amerner so gut in die Saison gestartet sind, ist alles andere als reines Glück und Zufall: Es ist schon klasse, wie die VSF aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und in der Sommerpause hart an deren Beseitigung gearbeitet haben.

Nach dem Erfolgsweg von der Kreisliga B bis in die Landesliga ein weiteres Beispiel dafür, was auch ein kleiner Verein mit Beharrlichkeit und Kreativität erreichen kann. Erreicht haben die Amerner zwar bislang noch nicht wirklich etwas, doch dieser Auftakt zeigt, dass der neue Kader absolut konkurrenzfähig ist. Und bei der Bodenständigkeit der Vereinigten Sportfreunde ist auch nicht davon auszugehen, dass die frühen Erfolge ihnen zu Kopf steigen und für Nachlässigkeiten sorgen.

david.beineke@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Guter Start ist kein Zufall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.