| 00.00 Uhr

Handball
Handball: Kaldenkirchen und Lobberich eine Runde weiter

Nettetal. Die männliche B-Jugend des TSV Kaldenkirchen hat die Kreisausscheidung für die Teilnahme an der Qualifikationsrunde zu den Ober- und Verbandligen im Handballverband Niederrhein (HVN) gewonnen.

Im ersten Spiel der Endrunde auf Kreisebene siegte der TSV in der heimischen "Hölle West" nach ausgeglichener Anfangsphase 21:11 gegen Bayer Uerdingen II. Im zweiten Match traf der TSV auf den Ortsnachbarn aus Lobberich und gewann deutlich 17:8. Beide Teams kennen sich aus unzähligen Meisterschafts- sowie Freundschaftsspielen in- und auswendig. Zunächst verpasste es der TSV in der Anfangsphase, sich selbst für die teilweise schön herausgespielten Chancen zu belohnen und ließ viele Möglichkeiten aus. Da dem Gegner aber auch die Leichtigkeit fehlte und es die Lobbericher nicht schafften, die Abwehr des TSV in Verlegenheit zu bringen, hielt sich der TSV auch dank des gut aufgelegten Felix Mach im TSV-Tor weitgehend schadlos. Nach 4:1 und 5:3 zog der TSV auf 10:5 davon. Am Ende setzte sich der TSV durch.

Im abschließenden Spiel gegen Bayer Uerdingen II zeigten die Lobbericher, dass sie besser spielen können. Dies gelang den Lobberichern gegen die Krefelder mit einem befreienden 20:7-Sieg vorzüglich. Selber nun in allen Belangen überlegen, belohnte sich die Mannschaft nach konsequenter Abwehrarbeit, schnellem Umschalten und variantenreichen Angriffszügen mit dem zweiten Turnierplatz.

Sowohl der TSV wie auch die Lobbericher spielen nun im Juni in der HVN-Qualifikation gegen Mannschaften aus den anderen Kreisen um die Startplätze in der Oberliga und der Verbandsliga.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Handball: Kaldenkirchen und Lobberich eine Runde weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.