| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Heimische Talente mit guten Aussichten

Grenzland. Bei den Leichtathletik-Nordrheinmeisterschaften in Wesel lassen gute Vorleistungen hoffen. Von Paul Offermanns

Gute Chancen haben viele heimische Nachwuchsleichtathleten bei den Nordrheinmeisterschaften der Jugend U16/U18/U120 heute und morgen in Wesel mit Blick auf ihre Vorleistungen. Die Qual der Wahl hat der 16 Jahre alte Niederkrüchtener Nick Kämpgen im Trikot des LAZ Mönchengladbach, der sowohl über 800 Meter auf Platz zwei in 1:58,63 Minuten als auch über 1500 Meter in 4:10,73 Minuten als Schnellster der Jugend U18 eine Medaille erlaufen könnte.

Fabio Faulhaber, am Donnerstag mit der U16 des OSC Waldniel bei der RP-Sportlerehrung noch als Mannschaft des Jahres ausgezeichnet, ist ein Medaillenanwärter über 3000 Meter (9:20,65). Die Nummer eins ist nach der Vorleistung ist M15-Schüler Christian Rahn (LG Viersen) im Hochsprung mit 1,75 Metern, die er zuletzt beim LGM-Pfingstsportfest eindrucksvoll bestätigen konnte. Eine Kandidatin im Medaillenbereich ist auch die 15-jährige Anna Bommes (OSC Waldniel) nach den 2:19,96 Minuten über 800 Meter am vorigen Montag. M14-Schüler Jeremias Lambertz (ASV Süchteln) hat im Weitsprung mit 5,56 Metern gute Karten nach der Vorleistung auf Platz zwei. Im Speerwurf könnte sein M15-Kollege Laurenz Meies mit 43,05 Metern im Speerwurf im Endkampf eine gute Rolle spielen. Weitere Athleten, die gemäß ihrer Vorleistungen gute Chancen auf eine vordere Platzierung haben: ASV Süchteln, Jugend U18, 400 m Hürden, 5. Michelle Gartz 69,82. M14, 100 m: 5. Jeremias Lambertz 12,34. Diskuswurf: 5. Jeremias Lambertz 31,61. 400 m: 4. Lara Drever 61,84.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Heimische Talente mit guten Aussichten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.