| 00.00 Uhr

Turnen
Heimische Turnerinnen überzeugen

Mülheim/Schwalmtal. Beim Rheinischen Turn-Cup in Mülheim präsentierten sich drei Schwalmtaler-innen in starker Verfassung und holten guten Platzierungen.

Drei Schwalmtaler Turnerinnen präsentierten sich erfolgreich beim Rheinischen Turn-Cup in Mülheim. Anika Beckers (Jahrgang 2001, TuS Waldniel) turnte in einem hochkarätigen Feld und erzielte den neunten Platz (48,70). Die Oberliga-Turnerin verbesserte ihre Leistungen im Vergleich zum ersten Liga-Wettkampf noch einmal und freute sich über eine 13er-Punkte-Wertung am Boden. Die drei besten Turnerinnen einer Wettkampfgruppe vertreten den Rheinischen Turnerbund am 11.

Juni beim Cup des Deutschen Turnerbundes in Waging am See. Dazu zählt Mona Kügler (Jahrgang 1999, TuS Waldniel). Sie begann den Wettkampf mit einer schwierigen Barrenübung: Freien Felge, Handstand, Riesenfelge und Schraube, Abgang. Sie zeigte eine überzeugende Bodenübung (13,65 Punkte) und sicherte sich Rang vier (49,10). Überglücklich war sie über den Umstand, dass die Drittplatzierte Louisa Hobden (TSV Hochdahl) die Quali nur außer Konkurrenz turnte.

Sie rückte nach und vertritt den Rheinischen Turnerbund ebenfalls in Oberbayern. Einen sicheren Qualifikationsplatz schaffte die für den Fischelner SV turnende Lisa Matosek (Jahrgang 2001). Mit 54,35 Punkten landete sie in ihrer Altersklasse auf Rang zwei. Viel Applaus erhielt sie an ihrem Lieblingsgerät, dem Boden, wo sie mit Schraubenvarianten und einer überzeugenden Gymnastik begeisterte.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Turnen: Heimische Turnerinnen überzeugen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.