| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Heimischer Nachwuchs beim Cross mit guten Chancen

Grenzland. Voriges Jahr gewannen die Jungs und Dritte waren die Mädels. Auch bei den Nordrhein-Crosslaufmeisterschaften morgen in Wesseling schickt der Leichtathletikkreis Niederrhein-West beim Vergleichskampf der Kreise im Landesverband wieder zwei starke Nachwuchs-Teams ins Rennen. Sie könnten wieder ganz vorn mitmischen. Die U 14-Auswahl Mädchen besteht aus Viktoria Datta (LG Mönchengladbach), Tessa Srumf (SC Bayer Uerdingen), Christina Lehnen (TSF Bracht) und Merle Küsters (OSC Waldniel). Bei den U 14-Jungen starten David Rajter, Kai Muty (beide LG Mönchengladbach) sowie Chris Ole Zwarg, Adrian Helpertz (beide OSC Waldniel) und Jonas Stockmar (LG Viersen).

Bei den Meisterschaften geht Nick Kämpgen (ASV Süchteln) bei den M 15-Schülern als Vorjahressieger der M 14 an den Start. Dem OSC Waldniel dürfte eine vordere Platzierung in der U 16-Teamwertung gelingen durch Fabio Faulhaber, Tom-Luca Zwarg, Jan-Bastian Zwarg (alle M 15) und Henry Krumm (M 14). Bei den W14-Mädchen gehört sicherlich Anna Bommes (OSC Waldniel) zum engsten Favoritenkreis. Bei der Teamwertung greifen die Waldnieler auf Leonie Gudden (W 14) sowie Judith Bläsing, Alexandra Langhanki und Sophie Grafen zurück.

Die weiteren Starter des OSC Waldniel, Männer U 23: Robin Borghans. M 30: Marcel Hamann. Frauen: Anna Schmitz. Frauen W30/35: Katja Kanditt. W 40: Silke Bommes. M 45: Harald Lange. M 50: Norbert Giesen. Viersener TV, Männer M 75: Walter Hantke. M 70: Walter Winz und Dieter Blatt.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Heimischer Nachwuchs beim Cross mit guten Chancen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.