| 00.00 Uhr

Reitsport
Hochkarätiges Feld bei Junior-Open

Nettetal. Sogar EM-Teilnehmer sind beim Spring- und Dressurturnier für Nachwuchs- reiter am Start. Heute geht's in der Reithalle an der Lüthemühle los.

Die Junior-Open des Reit- und Fahrvereins Lobberich von heute bis Sonntag in der großen Reithalle an der Lüthemühle locken starke Konkurrenz wie rheinische Meister, Deutsche und Europameisterschaftsteilnehmer an. Das Turnier passt terminlich zum großen Jugendturnier eine Woche später auf Gut Neuhaus und Anfang Dezember zum Salutfestival in Aachen, eins der bedeutendsten bundesweit.

Neben vielen auswärtigen Reiter starten an der Lüthemühle aber auch die einheimischen Reiter und nutzen die Herausforderung, gegen starke Konkurrenz anzutreten. Bereits heute um 15 Uhr geht's los mit einer Springpferdeprüfung, Höhepunkte sind ab 16 Uhr die Springprüfungen A** und ein zweigeteiltes L-Springen speziell für Junioren um 18.30 Uhr sowie für Junge Reiter/Reiter um 20 Uhr. Auch der zweite Tag gehört ab 8 Uhr ganz den Springreitern. Da lenken zwei Ponyprüfungen ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich: Um 12 Uhr beginnt das Ponystilspringen der Klasse L als Qualifikation für die folgende L-Stilprüfung ebenfalls für die kleinen Pferde als Sichtung für das Bundesnachwuchschampionat der Ponyspringreiter, das durch die Horst-Gebers-Stiftung gefördert wird. Zu den Startern gehören hier Dylan und Liam Broich vom Reiterverein Kaldenkirchen. Auf die vierte bundesweite Sichtung in Lobberich folgen noch drei, die siebte und letzte beim Salutfestival in Aachen, die anderen vier Sichtungen waren und gehen in den anderen Landesverbänden über die Bühne. Das Finale ist vom 28. bis 31. Januar in Verden. Vorher läuft für die möglichen Finalisten ein Auswahllehrgang in Warendorf.

Der Sonntag beginnt ab 8 Uhr mit den Dressuren. Um 10 Uhr läuft eine L-Prüfung mit zwei Sternen, mit Aufgaben der internationalen reiterlichen Vereinigung (FEI). Da trifft Kim-Lea Küsters vom RFV Lobberich auf die national und international erfolgreichen Krefelder Zwillinge Linda und Helen Erbe. Um 13.15 Uhr steht das Dressurfinale der Klasse M an sowie um 15 Uhr das Springfinale jeweils um den Havens-Junior-Cup. Die Finalisten hatten sich rheinlandweit über Qualifikationen für Lobberich qualifizieren müssen. Lobbericher Turnierhöhepunkt ist das Springen der Klasse S* mit Stechen um 18.30 Uhr.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Hochkarätiges Feld bei Junior-Open


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.