| 00.00 Uhr

Hockey
Hockey: Teams des VTHC starten in die neue Saison

Viersen. Viel Zeit, seine Mannschaft kennenzulernen, hatte Ralf Knöller noch nicht. Der neue Trainer des Hockey-Verbandsligisten Viersener THC ist erst seit Mitte August im Amt. "Die Vorbereitung gestaltet sich sicherlich etwas schwierig, weil auch die Personalsituation zum Start eher noch eine Wundertüte ist. Aber es kommt alles langsam", sagt der Trainer, der den zum Rheydter HC gewechselten Steffen Freitag beerbt hat und selbst zuvor beim Düsseldorfer SC tätig war. In den kommenden Wochen werde sich die Mannschaft noch an die neue Ansprache und einige taktische Veränderungen gewöhnen, ist Knöller überzeugt.

Er weiß, dass er einige Spieler wohl noch aufgrund ihres Studienbeginns aus dem Kader des Verbandsligisten streichen muss, ganz sicher fehlt Angreifer Elias Gövert, der nun für den Gladbacher HTC spielt. Dafür kehrt David Correnz zum VTHC zurück, noch ist aber nicht klar, ob er schon in den ersten Spielen der Feldsaison oder erst zur Halle zur Verfügung steht. "Für uns geht es darum, in der ersten Saisonphase bis zur Hallensaison den Anschluss an die Spitzenplätze zu halten, damit wir im kommenden Frühjahr vielleicht noch angreifen können", sagt Ralf Knöller. Sein Team startet am morgigen Sonntag (16 Uhr) beim Aachener HC II in die neue Spielzeit. "Zweite Mannschaften können sich zu Beginn immer von oben verstärken. Mal sehen, was möglich ist", sagt Knöller.

Auch bei den Verbandsliga-Damen des Viersener THC hat es im Sommer einen Trainerwechsel gegeben. Nils Woters, der zuvor Co-Trainer unter Bastian Schröter war, betreut das Team nun hauptverantwortlich, unterstützt durch Vanessa Segura Pinho. "Unser Kader ist im Vergleich zum Vorjahr bis auf eine Spielerin zusammengeblieben. Unser Ziel ist der Aufstieg, wobei wir derzeit sicherlich noch in der Testphase sind. Aber insgesamt klappt es schon ganz gut", sagt Woters. Am vergangenen Wochenende hatte er zudem die Gelegenheit, beim eigenen Ladies Cup gegen den THC Hürth, den Düsseldorfer SC und den Dünnwalder TV für den Ernstfall zu proben. Der steht am morgigen Sonntag (18 Uhr) mit dem ersten Verbandsligaspiel beim Düsseldorfer HC III an. "Düsseldorf hat ein erfahrenes Team, da müssen wir mit unserer Laufstärke gegenhalten", sagt Woters.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hockey: Hockey: Teams des VTHC starten in die neue Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.