| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hockeyteams des VTHC sind noch ohne Punktverlust

Viersen. Das Spiel geriet etwas mühsam, doch die Ausbeute war wieder sehr erfreulich: Die Herren des Viersener THC gewannen auch ihr drittes Spiel in der Hockey-Verbandsliga und siegten beim RTHC Leverkusen II 3:1 (1:0). "Es lief sicherlich nicht alles rund. Wir haben uns von den Nickligkeiten des Gegners anstecken lassen und zeitweise den Faden verloren. Doch letztlich waren wir in den meisten Aktionen genau diese zwei Tore konsequenter als Leverkusen", sagte VTHC-Trainer Ralf Knöller. Das 1:0 durch Jonas Kreutzberg (25. Minute) brachte noch nicht die gewünschte Sicherheit, kurz nach dem Wechsel fiel das 1:1. Ein Doppelschlag durch Linus Malms und Alexander Veenhof sicherte Mitte der zweiten Halbzeit den Sieg für die Viersener, bei denen Tim Schäfer nach seinem Kreuzbandriss ein gelungenes Comeback feierte und die Vorarbeit zum 3:1 leistete.

Auch die VTHC-Damen sind in der Verbandsliga noch ohne Verlustpunkt. Ihr zweites Spiel gewannen sie erneut 1:0 (0:0), diesmal beim bisherigen Spitzenreiter Schwarz-Weiß Neuss. "In der ersten Halbzeit war es ein recht ereignisarmes Spiel, beide Teams waren darauf bedacht, stabil zu stehen. Nach der Pause haben wir aber den Druck erhöht und waren deutlich stärker", sagte Trainer Nils Woters. Das Tor des Tages erzielte Marie Maaßen in der 59. Minute nach einem Konter.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hockeyteams des VTHC sind noch ohne Punktverlust


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.