| 00.00 Uhr

Lokalsport
In diesen Ligen herrscht noch Spannung

Lokalsport: In diesen Ligen herrscht noch Spannung
Abwehrspieler Baris Akkaya (l.) hofft, dass er am Wochenende mit den VSF Amern den Klassenverbeib in der Landesliga sichert. FOTO: Franz-Heinrich Busch
Grenzland. Von einigen Grenzlandteams werden am Wochenende noch mal starke Nerven gefordert. Im Saisonfinale geht es für sie noch um Auf- oder Abstieg. Die VSF Amern wollen zum Beispiel das Abrutschen auf den Relegationsplatz verhindern. Von David Beineke

Auch am vorletzten Spieltag sind wieder Entscheidungen über Auf- und Abstieg bei den Amateurfußballern am Niederrhein gefallen. Doch alle Fragen sind noch nicht geklärt, wurden auf das Saisonfinale am kommenden Wochenende verschoben. Die RP listet auf, in welchen Ligen es für Grenzlandteams am letzten Spieltag noch mal richtig spannend wird.

Landesliga, Gruppe 2 Die VSF Amern sind durch den 2:1-Sieg gegen Hönnepel-Niedermörmter zwar wieder auf einen Nicht-Abstiegsplatz geklettert, doch sie sind noch nicht aus dem Schneider. Wenn sie in Repelen gewinnen, bleiben sie 14. und sicher in der Liga. Daran ändert auch der angekündigte Rückzug des MSV Duisburg U 23 aus der Oberliga Niederrhein nichts. Wenn er bis Sonntag 23.59 Uhr den Rückzug schriftlich erklärt, rutscht er auf den 18. Platz und ist einer von vier Absteigern. Da der MSV die Mannschaft aber ganz auflöst, wird in der Landesliga ein Platz frei. Würden die Amerner doch wieder auf den Relegationsplatz abrutschen, würde das ihre Chancen auf den Klassenverbleib sogar erhöhen. Denn aus der Relegation der beiden Landesliga-15. mit den sechs Bezirksliga-Zweiten gingen dann zwei Sieger hervor.

Laura Houben von TuRa Brüggen braucht mit ihrer Mannschaft noch einen Sieg, dann ist eine weitere Saison in der Niederrheinliga sicher. FOTO: Busch

Bezirksliga, Gruppe 3 Auf den Platz in der Relegation mit den Landesliga-15. spekuliert der ASV Süchteln. Die Süchtelner sind als Tabellenzweiter aktuell punktgleich mit dem SV Scherpenberg. Ein Sieg im letzten Spiel daheim gegen die schon abgestiegenen SF Broekhuysen sollte reichen, um die Nase vorne zu haben da der ASV über das deutlich bessere Torverhältnis verfügt (+8).

Kreisliga A MG/Viersen Die Reserven des 1. FC Viersen und des ASV Süchteln sind noch in akuter Abstiegsgefahr. Viersen hat einen Punkt mehr als die Süchtelner, die als 14. auf einem Abstiegsplatz stehen. Der ASV muss bei den schon abgestiegenen Geistenbeckern siegen und auf einen Ausrutscher von Viersen oder GW Holt hoffen (beide 29 Zähler), um in der Klasse zu bleiben.

Kreisliga B, Gruppe 1 An der Spitze steht Amern II und hat einen Punkt Vorsprung auf den SC Waldniel II. Gewinnt Amern in Leuterheide, steigt es direkt auf und Waldniel geht in die Relegation. Dort spielen die drei Vize-Meister noch zwei Aufstiegsplätze aus. Allerdings kämpft Leuterheide als 15. noch gegen den Abstieg. Die punktgleichen Vinkrather (19) und Fortuna Dilkrath II (21) können noch überholt werden.

Kreisliga C, Gruppe 1 Die DJK Oberkrüchten hat als Tabellenzweiter (63 Punkte) ein so gutes Torverhältnis, das ihr Borussia Oedt II als Dritter (63) und Grefrath II als Vierter (60) den direkten Aufstieg realistisch nicht mehr streitig machen können.

Kreisliga C, Gruppe 2 SuS Schaag III steht als Dritter auf einem direkten Aufstiegsplatz und muss einen Vorsprung von drei Punkten auf Niersia Neersen III ins Ziel retten.

Frauen-Niederrheinliga Die TuRa aus Brüggen muss im Auswärtsspiel beim SV Rheudt-Schaephuysen gewinnen, dann ist ihr der Klassenverbleib sicher. Im Nacken sitzen den Brüggenerinnen noch der SV Rees (zwei Punkte zurück) und der FSC Mönchengladbach (drei Punkte zurück).

Frauen-Landesliga, Gruppe 2 Hier herrscht nur auf den ersten Blick noch Spannung. Denn der TSV Kaldenkirchen kann zwar mit einem Sieg in Hemmerden nach Punkten noch mit dem spielfreien Primus 1. FC Mönchengladbach gleichziehen, doch eine 23 Treffer schlechtere Tordifferenz ist auch beim besten Willen nicht aufzuholen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: In diesen Ligen herrscht noch Spannung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.