| 00.00 Uhr

Rhenania Hinsbeck
Interessantes Starterfeld bei Fußball-Nachwuchsturnier

Rhenania Hinsbeck: Interessantes Starterfeld bei Fußball-Nachwuchsturnier
Die Kinder waren beim Nachwuchsturnier von Rhenania Hinsbeck mit großen Einsatz und viel Spaß bei der Sache. FOTO: Privat
Viersen. Traditionell veranstaltet der SC Rhenania Hinsbeck am Fronleichnam-Wochenende seine Jugendturniere. Bei tollem Wetter waren auch die Besucherzahlen sehr gut. Mit vielen Teams aus dem Raum Duisburg, Essen, Düsseldorf und Grevenbroich war ein interessantes Starterfeld zusammengekommen.

Allerdings gab es beim E 1-Turnier einige kurzfristige Absagen, es blieben nur die Mannschaften von Hinsbeck, Dülkener FC und SG Dülken. Daher spielten diese Teams in Hin- und Rückspielen die "inoffizielle Dülkener Stadtmeisterschaft" aus. Sieger wurde Hinsbeck vor DFC und SGD, die mit einem jungen Jahrgang angetreten waren. Beim E 2-Turnier waren acht Teams dabei. Sieger wurde Hinsbeck vor BSV Leutherheide, TS Duisburg-Rahm, und TSV Kaldenkirchen. Das Turnier der D-Jugendlichen gewann die SG Orken-Noithausen gegen den 1. FC Hagenshof, den dritten Platz sicherte sich der TV Grafenberg vor dem BSV Leutherheide. Für Ralf Hendrix war es das zehnte und letzte Turnier als Planer, als Nachfolger stehen Carsten Berg und Thorsten Kretz bereit.

(hk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhenania Hinsbeck: Interessantes Starterfeld bei Fußball-Nachwuchsturnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.