| 00.00 Uhr

Handball
Kaldenkirchen macht es wieder spannend bis zum Schluss

Nettetal. Im Heimspiel gegen die Reserve des TV Korschenbroich setzte sich der Handball-Verbandsligist aus Nettetal knapp mit 28:27 durch.

Der TSV Kaldenkirchen bleibt sich treu. Wie schon so oft in dieser Verbandsliga-Spielzeit machten es die Handballer auch gegen den TV Korschenbroich II spannend. Vor weit über 200 Zuschauern siegte der TSV einer eigener Halle hauchdünn mit 28:27 (12:14). Der TSV bleibt damit das Musterbeispiel für Ausgeglichenheit. Nach neun Spieltagen stehen bei drei Siegen, drei Unentschieden und drei Niederlagen 9:9 Punkte bei einer Tordifferenz von 247:246 Toren zu Buche.

"Das war ein gelungener Abend für uns alle", sagte Trainer Felix Linden. Mit der moralischen Unterstützung des Nikolaus fand der TSV gut in die Partie. Der TVK nahm zwar Lars Goerder in Manndeckung, aber die Hausherren fanden gute Lösungen und führten nach 17 Minuten 9:5. Als die Gäste aber auf eine 6:0-Abwehr umstellten, bekam der TSV zunehmend Probleme. Die Korschenbroicher diktierten nun das Geschehen. Sie gingen 10:9 in Führung und nahmen einen 14:12-Vorsprung mit in die Pause.

Direkt nach dem Wechsel ereilte die Gastgeber wegen einer Fußverletzung von Goerder ein Schock. Davon erholte sich der TSV erst nach dem 15:19. Die Abwehr, in der der 42-jährige Sigitas Saulenas in vorderster Spitze den Abfangjäger spielte, bekam nun mehr Zugriff und Martynas Savonis im Tor parierte einige hochkarätiger Chancen des TVK. Im Angriff drehten Steffen Coenen, Sebastian Gerits und Kreisläufer Manuel Lösche auf. Kaldenkirchen gelangen fünf Tore in Folge zur 20:19-Führung. Über 24:23 und 27:26 blieb die Partie bis in die letzte Minute spannend, bis Gerits sein Team mit einem Dreher zum 28:26 erlöste. Den Sieg verdanken die Kaldenkirchener auch Torhüter Christoph Hentzschel, der in den letzten drei Minuten der Partie gleich vier Bälle abwehrte, sowie Volker Hesse, der von Linksaußen sehr treffsicher abschloss.

TSV: Savonis, Hentzschel, Gerits (6), Goerder (4), Coenen (4), Hesse (4), Moritz (3), Lösche (2), Merten (2), Mönicks (2), Rosati (1), Saulenas, Marx.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Kaldenkirchen macht es wieder spannend bis zum Schluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.