| 00.00 Uhr

Handball
Kaldenkirchener beenden Saison mit Auswärtssieg

Krefeld/Nettetal. Der TSV Kaldenkirchen kann doch noch auswärts gewinnen. Mit dem 38:31 (16:9) bei der DJK Adler Königshof II gelang der Mannschaft von Felix Linden am letzten Spieltag der erste Auswärtssieg in der Rückrunde und ein versöhnlicher Abschluss in der Handball-Verbandsliga. Der TSV schob sich somit mit einem ausgeglichenen Punktekonto aufgrund des besseren direkten Vergleiches im Endklassement noch am TV Geistenbeck vorbei auf den siebten Tabellenplatz.

Für beide Teams stand nichts mehr auf dem Spiel, beide mussten auch mit personellen Problemen kämpfen. Das steckte der TSV besser weg. "Wir waren die Mannschaft, die mehr Lust hatte", sagte Linden. Das unterstrich das Team schon in den ersten Minuten. Das 7:1 gab die Richtung vor. Zur Pause lagen die Kaldenkirchener 16:9 vorne. In der zweiten Hälfte wuchs der Vorsprung zwischenzeitlich auf bis zu zehn Tore an. Beim TSV überragten Sebastian Merzenich mit zehn Toren und Noel Marx mit neun Toren. Die Handballer des TSV Kaldenkirchen werden sich nun einen Monat erholen. Ab dem 21. Juni beginnt die Vorbereitung auf die neue Saison.

TSV: Hentzschel, Savonis, Pfeifer-Hauth - Merzenich (10), Marx (9), Görder (9), Hartstock (3), Merten (2), Rosati (2), Langheinrich (1), Optendrenk (1), Heyer, Moritz.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Kaldenkirchener beenden Saison mit Auswärtssieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.