| 00.00 Uhr

Handball
Kaldenkirchens A-Jugend gewinnt Topspiel in Essen

Handball: Kaldenkirchens A-Jugend gewinnt Topspiel in Essen
Jochen Schellekens, hier selbst in Aktion, ist Trainer der A-Jugend des TSV Kaldenkirchen. Archivfoto: Busch FOTO: Busch Franz-Heinrich sen.
Grenzland. Der TSV-Nachwuchs baute die Tabellenführung in der Handball-Oberliga aus. Lobberichs A-Mädchen siegten deutlich.

Die männliche A-Jugend des TSV Kaldenkirchen verteidigte im Spitzenspiel der Handball-Oberliga gegen den Tabellenzweiten aus Essen ihren ersten Platz und erarbeitete sich durch den Sieg ein kleines Polster von vier Punkten. In der Regionalliga bewies die weibliche B-Jugend des TSV gegen den Tabellendritten aus Solingen Charakter, auch wenn es am Ende nicht für Punkte reichte.

wB-Jugend, Regionalliga: TSV Kaldenkirchen - HSV Solingen-Gräfrath 13:16 (5:7). In der ersten Halbzeit gelang es den Kaldenkirchenerinnen, den Gegnerinnen in der Defensive die Stirn zu bieten. Im Angriff war es immer wieder Maja Meeners (4), die für Gefahr sorgte. Bis zum 5:5 war das Spiel ausgeglichen, doch dann setzten sich die Spielerinnen des HSV bis auf 14:8 ab. Doch die Mannschaft des TSV zeigte Charakter und wehrte sich gegen diese Vorentscheidung mit einem 5:1-Lauf. Nele Heynen (3) gelang es zwei Minuten vor dem Ende, auf 13:15 zu verkürzen, doch für ein Unentschieden reichte es nicht mehr. "Die Mannschaft hat heute ein tolles Spiel abgeliefert. Wir sind sehr selbstbewusst aufgetreten", sagte Trainer Steffen Hartstock.

wA-Jugend, Oberliga: TV Lobberich - TB Wülfrath 40:25 (22:10). Der starke Beginn der Lobbericherinnen zwang den Gegner bereits in der dritten Spielminute zu einer Auszeit. Doch auch diese bewirkte nicht viel. Die Mädels des TVL erspielten sich im Angriff immer wieder Lücken, und in der Abwehr ließen sie nur sehr wenig zu. Pauline Sirries (12), Kyra Mannheim (9) und Alexandra Inkmann (9) waren nicht zu stoppen und erzielten zusammen 19 Tore in der ersten Halbzeit. In der zweiten Hälfte ließen die Lobbericherinnen in ihrer Konsequenz in der Abwehr etwas nach, und auch im Angriff lief es nicht mehr so rund. Pia Klein fand in dieser Phase aber ins Spiel und traf gleich sieben Mal von der Außenposition. "Wir haben mit einer ziemlich dünnen Personaldecke einen nie gefährdeten Heimsieg eingefahren", sagte Trainer Harald Orbon.

mA-Jugend, Oberliga: ETB SW Essen - TSV Kaldenkirchen 23:35 (12:18). In einer von beiden Teams engagierten Partie waren die ersten 15 Minuten bis zum 8:8 ausgeglichen. Danach stellte sich das Team TSV-Trainer Jochen Schellekens auf den Gegner eingestellt und wurde zunehmend in der Abwehr und im Angriff konsequenter. Vor allem Vincent Winkels (6) und Mathis Coenen (9) waren in der ersten Hälfte am Ausbau der Führung beteiligt. Trotz einer schwächeren Spielphase in der zweiten Hälfte war der Sieg zu keiner Zeit mehr in Gefahr. Till Deckers lief im Tor zur Hochform auf. Weitere Tore warfen Nils Coenen (6) und Mika Kamps (7).

mB-Jugend, Oberliga: HSG Neuss/Düsseldorf - TV Lobberich 26:29 (10:12). Das von beiden Seiten nicht optimal geführte Spiel lebte von seiner Spannung. In der Abwehr bereitete der Kreisläufer der HSG den Lobberichern ziemlich große Probleme. Im Angriff war es Tom Engels (6), der den TV Lobberich nach der Pause im Spiel hielt. Mit wichtigen Einzelaktionen sorgte er dafür, dass die Lobbericher sich in der Schlussphase mit 27:23 absetzen konnten. Einzige positive Nachricht war, dass trotz schwacher Vorstellung und dünner Personaldecke die zwei Punkte mitgenommen werden konnten. Die Torschützen: Hoffmanns (8), Delschen (5), Heering (4), Mannheim (3), Walter (2), Greven (1).

(ink)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Kaldenkirchens A-Jugend gewinnt Topspiel in Essen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.