| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kampfstarker VTHC schlägt GHTC-Reserve im Derby 8:5

Viersen. Der Viersener THC hatte immer die passende Antwort. Kaum hatte der Gladbacher HTC II in der Hallenhockey-Verbandsliga mit einem Anschlusstreffer nochmals die Hoffnung auf ein positives Ergebnis geweckt, schraubten die Gastgeber in der Schlussphase den Vorsprung wieder in die Höhe. Zweimal hatten die Viersener zu Beginn hinten gelegen, in der 20. Minute gelang ihnen erstmals die eigene Führung. Gegen eine gut besetzte GHTC-Reserve siegte Viersen 8:5 (3:2) und feierte damit seinen ersten Saisonsieg. Für die Tore sorgten dabei Robin Kremers, Jonas Kreutzberg (je 3) und Daniel Klingohr.

"Nach den ersten beiden Gegentoren hat es bei uns Klick gemacht, danach haben wir richtig starkes Hockey gespielt. Das hatte auf jeden Fall Oberliga-Niveau", lobte Trainer Steffen Freitag. Sein Team ließ sich auch nicht aus der Ruhe bringen, als der GHTC zugunsten eines sechsten Feldspielers den Torwart vom Feld nahm. "Es war ein Topspiel, in dem wir um jeden Ball gekämpft haben", sagte Freitag, der zuvor beim 6:6 der Viersener Reserve gegen GW Wuppertal noch selbst gespielt hatte.

Eigentlich sollten auch beide Damen-Mannschaften ihr erstes Heimspiel der Saison in der Halle Beberich bestreiten, die Zweite blieb jedoch tatenlos, da der THC Münster III kurzfristig wegen Personalmangels abgesagt hatte. Die Erste Mannschaft musste sich derweil Schwarz-Weiß Neuss 0:5 geschlagen geben. "Kämpferisch kann ich meiner Mannschaft nichts vorwerfen", sagte Trainer Bastian Klein.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kampfstarker VTHC schlägt GHTC-Reserve im Derby 8:5


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.