| 00.00 Uhr

Lokalsport
Katja Helpertz und Max Berlage für Fahr-Weltmeisterschaft nominiert

Lokalsport: Katja Helpertz und Max Berlage für Fahr-Weltmeisterschaft nominiert
Katja Helpertz und Max Berlage vom Reiterverein Schaag treten bei den Weltmeisterschaften der Ponyfahrer vom 15. bis 20. August im ostwestfälischen Minden an. FOTO: win
Nettetal. Die Freude ist bei Katja Helpertz und Max Berlage (beide Reiterverein Schaag) groß: Nachdem sie bereits auf der Longlist als mögliche Kandidaten für die Fahr-Weltmeisterschaft der Ponys gehandelt wurden, gehören sie jetzt offiziell zum Weltmeisterschafts-Aufgebot. Nach der jüngsten Sichtung in Bad Segeberg, bei der sie beide nicht mehr antreten mussten, benannte der Ausschuss Fahren des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) die Pony-Ein-, Zwei- und Vierspänner die beiden für die Weltmeisterschaften der Ponyfahrer vom 15. bis 20. August im ostwestfälischen Minden, das nach 2009 in Greven die zwei Pony-WM in Deutschland ist.

"Für mich ist es bereits die dritte WM-Teilnahme", sagte Katja Helpertz, die entweder ihr Erfolgspony Nordstern's Störtebekers oder Chip Chan Coconut anspannt. "Bisher bin ich noch nicht nervös, wobei die WM im eigenen Landes etwas ganz Besonderes ist." Katja Helpertz und ihr Lebensgefährte Max Berlage ergänzen sich im Kutschfahren, wenn sie sich gegenseitig als Co-Piloten unterstützen. Das wird auch sicherlich bei der WM sein, wenn sich das eingespielte Team auf den anderen verlassen kann.

Die Deutsche Meisterin Katja Helpertz hatte bereits vor zwei Jahren bei der Weltmeisterschaft im niederländischen Breda die Bronzemedaille als Einzelakteurin und im Team die Silbermedaille gewonnen. Für ihren Lebensgefährten Max Berlage (3. der Pony-Zweispänner-DM) ist das die erste WM als aktiver Fahrer: "Zusammen als Aktive an der WM teilzunehmen, das war schon immer ein Traum. Und wird jetzt erst recht für uns beide eine große Herausforderung, das beste herauszufahren." Er war bei allen meinen WM-Teilnahmen von Katja Helpertz als Copilot und Helfer dabei: "Er verfügt somit ebenfalls über große Championats-Erfahrung", sagte Katja Helpertz. "Wir arbeiten jetzt schon viele Jahre zusammen. Wir trainieren die Ponys zusammen und können jetzt den Erfolg auch gemeinsam ernten."

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Katja Helpertz und Max Berlage für Fahr-Weltmeisterschaft nominiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.