| 00.00 Uhr

Handball
Kreispokal der Handballer geht in die nächste Runde

Grenzland. Im Pokalwettbewerb des Handballkreises Krefeld-Grenzland stehen in dieser Woche die Viertelfinalspiele an. Schon heute Abend treten die Handballer des TSV Kaldenkirchen beim TV Anrath an. Nach der letzten Niederlage in der Meisterschaft in Vorst richtet TSV-Trainer Felix Linden den Fokus alleine auf die Leistung seiner eigenen Mannschaft. "Wir müssen an uns arbeiten", sagt Linden.

In der nächsten Partie erwartet die SG Dülken morgen (20 Uhr, Ostschule) den Oberligisten TV Lobberich. Die Dülkener gehen als klarer Außenseiter in die Partie gegen den zwei Klassen höher spielenden Gast. "Wir werden vor allem den jungen Spielern eine Chance geben", sagte Trainer Niklas Voß. Er muss auf die Routiniers Mark Kämmerling und Lars Brandenburg verzichten. Beim TV Lobberich geht es vor allem darum, das Spiel ohne neuerliche Verletzte zu überstehen. Trainer Jurek Tomasik möchte alle Kräfte auf die Meisterschaftsspiele bündeln.

Die Frauen des TV Lobberich treten heute in einem reinen Oberligaduell beim SV Straelen an. Trainer Marcel Schatten muss dabei improvisieren, denn die Brüggemann-Schwestern Rabea und Fabienne sowie Christina Künstler fehlen. Auch die A-Jugendlichen sollen geschont werden. Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft sollen aushelfen. Für die Lobbericher geht es darum, sich in der Abwehr zu verbessern. "Wir müssen uns verbessern. Ich möchte, dass wir konsequent in der Abwehr spielen und nicht die entscheidenden Fehler begehen", sagte Schatten.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Kreispokal der Handballer geht in die nächste Runde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.