| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kreisteams bei Landesturnier gefordert

Kreis Viersen. Die Mannschaften der Spring- und Dressurreiter vertreten in Düren den Kreis Viersen

Ab heute steigt in Düren das Landesturnier der Reiter. Die Mannschaftswettbewerbe am Sonntag sind aus heimischer Sicht besonders interessant, weil dann auch die Reiter für den Kreis Viersen reiten. Hier geht es um die Landestitel in der Mannschaftsdressur und im Mannschaftsspringen auf M-Ebene. Der Pferdesportverband Kreis Viersen, der bisher als einziger Kreisverband beide Siege in Dressur- und Springen (2011 in Gangelt-Niederbusch) verbuchen konnte, will mit beiden Mannschaften wieder ganz vorn landen.

Paul Ring, Sportwart im Pferdesportverband Kreis Viersen, übernimmt die Mannschaftsführung für den verhinderten Franz-Josef Heitzer bei den Springreitern. Ring greift dabei auf ein eingespieltes Team zurück, das vom RFV Hubertus Anrath-Neersen kommt. Es starten Matthias Gering, Viola Wilke, Julia Juraschek und Kira Weise. "Es ist bei uns das erste Mal, dass in einer Mannschaft der Ausbilder und seine Schülerinnen reiten", sagt Paul Ring.

Die neue Mannschaftsführerin des Dressurteams, Joelle Mihm, hat das bewährte Team zur Verfügung mit Renee Faatz (RV Seydlitz St. Tönis), Daniela Mayer, Bianca Sopha (beide RV St. Georg Helenabrunn) und Angelika Möllmann (RTST Butschenhof-Süchteln). Das Team, das zuletzt nicht an mehr an seine großen Erfolge anknüpfen konnte, will wieder zeigen, das mit ihm im Rheinland zu rechnen ist. Wenn dieses Quartett vorn landet, könnte es wieder einen Platz beim CHIO Aachen im Mannschafts-Quadrillen-Wettbewerb bekommen.

Des Weiteren gehen vom Pferdesportverband Kreis Viersen wieder Jugendmannschaften auf E-, A- und L-Basis in Dressur und Springen unter Ina Tempels mit guten Aussichten in die Prüfungen.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kreisteams bei Landesturnier gefordert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.