| 00.00 Uhr

Reitsport
Kreistitel werden in Dülken vergeben

Viersen. Wie vor zwei Jahren richtet der Reit- und Fahrverein Dülken-Viersen auf seiner Anlage in der Schirick das Kreisturnier aus. Für jeden Titel müssen zwei Prüfungen geritten werden. Für die M-Tour haben beide Titelverteidiger gemeldet. Von Paul Offermanns

Wie vor zwei Jahren ist auch am bevorstehenden Wochenende das Kreisturnier der Reiter beim RFV Dülken-Viersen auf seiner großzügigen Pferdesportanlage in der Schirick gut aufgehoben. "Der Reit- und Fahrverein Dülken-Viersen als Ausrichter hat ganze Arbeit geleistet. Die Reiter waren sehr zufrieden", sagte Ulrich Schulze, Vorsitzender des Pferdesportverbandes Kreis Viersen, nach dem Turnier vor zwei Jahren. Was damals zählte, gilt sicherlich auch heute. "Wir wünschen uns auf unserer Anlage wieder spannende und faire Prüfungen. Von unserer Seite haben wir organisatorisch alles getan, damit sich die Reiter und Pferd bei uns wohlfühlen", sagt Carsten Conrads, Vorsitzendes des Ausrichters.

Für viele Reiter ist das Kreisturnier der Turnierhöhepunkt, weil sie ihr Fokus auf die Kreistitel legen. Viele von ihnen waren schon Anfang Juli beim Dülken-Viersener Sommerturnier, um die Gegebenheiten dort kennen zu lernen und zu testen. Die Kreismeister auf E-, A-, L- und M-Basis in Dressur und Springen werden ermittelt. Damit der Titel nicht alleine durch Glück und Zufall erzielt werden kann, müssen die Reiter für jeden Titel-Erwerb zwei Prüfungen reiten. Der Ausrichter RFV Dülken-Viersen ist der Titelverteidiger der Kreisstandarte, wofür eine Mannschaftsdressur und ein Mannschaftsspringen auf A-Ebene geritten werden muss. Das Teamspringen mit einem Umlauf und einem Stechen ist genau so attraktiv wie die Teamdressur. Das zeigen die hohen Nennungszahlen. Die machen deutlich, dass der Teamgedanke auch bei den Reitern eine große Rolle spielt.

Der Dressur- und Springverein Kempen-St. Hubert hat den Jugendwimpel zu verteidigen, bei dem die Reiter auf E-Basis eine Dressur und ein Springen im Team zu absolvieren haben. Beide Titelverteidiger für die M-Tour sind am Start: Kira Weise mit Lea im Springen und die Viersenerin Christina van Hoffs (beide RFV Hubertus Anrath-Neersen) auf Royal Masters in der Dressur. Die Titelverteidigerin Jasmin Weise (die Schwester von Kira) für die L-Springtour hat sich für die Mannschaftsprüfungen entschieden. Hannah-Natascha und Nele-Yasmin Berger (beide Reit- und Fahrverein Dülken-Viersen) werden versuchen, ihren Heimvorteil nutzen, um bein den Kreismeisterschaften in der Einzelwertung und in der Mannschaft mit ihren Vereinskameraden ganz vorn mitzumischen. Für das M-Springen haben zum Beispiel auch die S-erfahrenen Mattias Gering (RFV Hubertus Anrath-Neersen) und Dominik Broich (RV Kaldenkirchen) sowie Kerstin Ilbertz (Reit- und Fahrverein Lobberich) und Linda Lambertz (RFV Dülken-Viersen) ihre Meldung abgegeben. Gegen 18 Uhr ist am Sonntag der große Aufmarsch geplant. Dann werden die neuen Kreismeister und die dahinter platzierten Reiter auf dem großen Springplatz für ihre guten Leistungen bei dem Kreisturnier gekürt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Kreistitel werden in Dülken vergeben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.