| 15.23 Uhr

Taekwondo
Leewen Vize-Meister, Folgmann holt Bronze

Jens Leewen von der TG Jeong Eui Nettetal ist in Ingolstadt Deutscher Vize-Meister der Herrenklasse geworden. Der 18-jährige Vollkontakt-Kämpfer siegte in der Seniorenklasse bis 74 Kilogramm. In Ingolstadt hatte er als 14-Jähriger auch den Titel bei den Kadetten geholt.

Er stand jetzt im Finale Mokdad Ounis gegenüber. Der Bonner war bei den Weltmeisterschaften im letzten Jahr in Kopenhagen Dritter. Leewen startete die Partie mit einem Naeryeo Chagi (Aufwärtskick) an den Kopf von Ounis: 3:0 Punkte. Danach "beschnupperten" sich die Gegner und vergaßen dabei zu punkten. In der zweiten Runde kam der WM-Dritte besser in Fahrt und arbeitete sich Zähler für Zähler heran. EM-Teilnehmer Leewen steckte in keiner Sekunde auf. Der Brachter bot seinem Kontrahenten auf Augenhöhe Paroli. In der dritten und letzten Runde zollte Leewen den Strapazen der Vortage Tribut (Klassenfahrt und RP-Sportlerehrung, wo er Sportler des Jahres wurde) und verlor. In zwei Wochen kämpft er bei den German Open in Hamburg und eine Woche später bei den Dutch Open in Eindhoven.

Madeline Folgmann (13), ebenfalls TG Jeong Eui Nettetal, holte in der Gewichtsklasse bis 51 Kilogramm bei DM der Kadetten, die auch in Ingolstadt war, den dritten Platz. Mit dem Team der nordrhein-westfälischen Taekwondo-Union holte die Bornerin mit ihrem Haustrainer Björn Pistel als Teamleiter den Sieg in der Länderwertung vor Bayern und Baden Württemberg.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Taekwondo: Leewen Vize-Meister, Folgmann holt Bronze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.