| 00.00 Uhr

Unsere Ehrenamtler
Leidenschaft für das Nachwuchstraining

Viersen. Jannis Oude Hengel engagiert sich vielfältig in der Fußball-Abteilung der TSF Bracht.

Brüggen (off) Der 17-jährige Jannis Oude Hengel von den Turn- und Sportfreunden Bracht entdeckte schon früh ein großes Interesse für den Vereinssport. Bevor der Brachter den Fußball für sich favorisierte, probierte er bereits einige andere Sportarten aus. Viele Jahre machte er bei den Leichtathleten von TSF Bracht mit. Dann schwang er das Tennis-Racket bei der TG Brüggen, bis er sich dann endgültig für den Fußballsport entschied.

Seit dem elften Lebensjahr jagt er bei den Turn- und Sportfreunden hinter dem runden Leder her, aktuell spielte er in der A-Jugend. Doch schon früh reizte ihn auch die Arbeit im Hintergrund. "Mich interessierte quasi aber auch immer der Trainerbereich, anderen etwas vermitteln zu wollen", sagt Oude Hengel. Über einen sehr guten Freund sprang der Funke über, im Verein als Übungsleiter tätig zu werden. Vor zwei Jahren erwarb der Schüler der 11. Klasse an der Gesamtschule Brüggen seine erste Trainerlizenz: "Ich durfte dann sogar meine eigene Mannschaft trainieren." Neben seiner Mannschaft, der E 2 (9/10 Jahre), coachte er eine Zeit lang auch weitere Mannschaften wie die D 1 (11/12 Jahre): "Auf diese Mannschaft habe ich mich dann voll und ganz konzentriert." Bis heute ist es seine große Leidenschaft, das Training der Nachwuchskicker zu gestalten. "Dabei kommt es mir nicht nur auf ein qualitativ hochwertiges, sondern auch auf ein Training an, das den Jungs wirklich Spaß macht", betont er mit Nachdruck.

Neben seiner Trainerfunktion arbeitet Oude Hengel seit Januar vorigen Jahres auch mit großem Elan und Energie im Jugendausschuss des Vereins mit. Dort hat er die Position des 2. Jugendleiters inne. "Eines meiner Ziele ist, den Trainermangel in meinem Verein zu beseitigen. Ich versuche, andere Menschen von der Tätigkeit zu überzeugen." Zudem organisiert er mit Veranstaltungen im Verein und zeigt dort immer eine starke Präsenz, wenn seine Mithilfe gefragt ist.

Durch seine Trainertätigkeit und seinen ehrenamtlichen Einsatz im Jugendausschuss unterstützt er den Fußballsport und die jungen Mitglieder. Dabei gilt für ihn das Motto: "Bewegung und Spiel und Sport machen einen stark fürs Leben." Oude Hengel hat sich für ein Stipendium beim Landessportbund beworben, damit er sich neben der Schule auf seine Arbeit als Ehrenamtler konzentrieren und ausüben kann. "Ich hoffe, dass ich dabei bin. Das wäre eine ganz coole Sache für mich."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unsere Ehrenamtler: Leidenschaft für das Nachwuchstraining


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.