| 00.00 Uhr

Lokalsport
Leutherin holt sich in München DM-Titel

München/Kreis. Nachwuchsschützin Marjolaine Pot d'Or im Kleinkaliber erfolgreich. Silber für den ASV Süchteln-Vorst.

Bei den Deutschen Meisterschaften in München-Hochbrück auf der ehemaligen Olympia-Anlage zeigten sich die heimischen Sportschützen von ihrer besten Seite. Allen voran die erste 16-jährige Leutherin Marjolaine Pot d'Or, die für den SC Tell Schmalbroich startet und in der Jugend eine Gold- und zwei Silbermedaillen holte. Der ASV Süchteln-Vorst demonstrierte wie breit er in den Disziplinen des Deutschen Schützenbundes aufgestellt ist, von 10 Meter Luftpistole über Gewehrdisziplinen bis hin zum Groß-Kaliber Sportrevolver .357 Magnum.

Marjolaine Pot d'Or holte sich ihren Titel im Kleinkaliber-Dreistellungskampf mit 572 Ringen und freute sich entsprechend: "Ich bin zum ersten Mal Deutsche Meisterin und das auch noch in einer Disziplin, die für Frauen olympisch ist." Dazu sicherte sie sich im KK-Liegend-Wettkampf die Vize-Meisterschaft mit 594 Ringen. Da ihr Verein eine Kooperation mit Hubertus Elsen bei Paderborn eingegangen ist, holte sie mit dem Luftgewehr für diesen Verein eine weitere Vizemeisterschaft mit 395 Ringen.

Christoph Koy vom ASV Süchteln-Vorst musste sich bei den Herren in der Disziplin laufende Scheibe 50 Meter seinem Dauerrivalen Christian Stützinger (Bayern) erst im Stechen geschlagen geben. Zunächst blieb er mit 560 Ringen ringgleich. Dann wurde es noch einmal spannend: Erst nach Stechen mit 18:19 Ringen entschied sich der Meistertitel. Die ASV-Mannschaft mit den Gebrüdern Koy wurde mit 1640 Ringen Fünfter in der Teamwertung. In die Wertung kamen die 560 Ringe von mit Christoph Koy sowie die 557 Ringe, mit denen Stephan Koy Elfter der Schützenklasse wurde und die 523 Ringen, mit denen Roland Koy Platz elf der Altersklasse belegte. Im 50-Meter-Mix Wettbewerb wurde dieselbe Mannschaft mit 1079 Ringen Fünfter. Die Leistungen: Christoph 371(11.), Stephan 367 (16.) und Roland 341 (37.). Mit dem Luftgewehr 10 Meter belegte die Mannschaft wieder den fünften Platz mit 1556 Ringen, wobei Christoph 539 (13.), Stephan 538 (14.) Roland 479 (34.) schossen.

Selina Kleinschmidt erwischte einen rabenschwarzen Tag und erreichte mit der Luftpistole in der Damenklasse 353 Ringen und nur Platz 70. Ihr Vater Karl Kleinschmidt, 1. Vorsitzender des ASV, zeigte da bessere Nerven: Er glänzte umso mehr mit dem Sportrevolver .357 Magnum bei den Senioren auf Platz neun mit 377. Die vom Rheinischen Schützenbund im Shooty-Cup eingesetzten ASV-Schülerinnen Kira Steuk 142 Ringe (32.) und Nele 119 (56.) erreichten mit dem Team des Rheinischen Schützenbundes den 16. Platz von 19 Landesverbänden.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Leutherin holt sich in München DM-Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.