| 00.00 Uhr

Handball
Lobberich erwartet Rheydter TV

Handball: Lobberich erwartet Rheydter TV
Trainer Marcel Schatten empfängt mit Lobberich Rheydt. FOTO: TVL
Nettetal. Den Oberliga-Handballerinnen aus Nettetal steht am Sonntag die Partie gegen Rheydt ins Haus. Gleichzeitig ein Nachbarschaftsduell und ein Topspiel.

Voller Spannung erwarten die Handballfrauen des TV Lobberich den kommenden Sonntag, denn in der Oberliga steht daheim das Derby gegen den Rheydter TV auf dem Programm. Das ist jedoch nicht nur ein Lokalduell, sondern auch gleichzeitig das Spitzenspiel des Wochenendes, wenn der Tabellenvierte den Zweiten empfängt. Außerdem treffen in Marcel Schatten (TVL) und Guido Heyne (RTV) zwei Trainer aufeinander, die sich so weit unterstützen, wie es möglich ist. So tauschen sie Informationen über Gegner und auch Videos aus. "Wir haben schon ein sehr gutes Verhältnis", betont Schatten. "Auch unter der Saison ist durchaus schon einmal ein Testspiel möglich, um auch neuere Variationsmöglichkeiten zu testen."

Die Gastgeberinnen fühlen sich auf das Derby bestens vorbereitet, auch wenn sie die unnötige 28:30-Niederlage vom vorigen Wochenende bei den Bergischen Panther noch mächtig wurmt. Eine kompakte Abwehrleistung soll dabei der Schlüssel zum Erfolg werden. Insbesondere sollen dabei Siebenmeter-Strafwürfe vermieden werden, zumal Rheydt in Julia Oedinger eine extrem sichere Schützin hat. Ferner will der TVL den Gegner mit permanentem Tempospiel unter Druck setzen, wobei es allerdings sehr wichtig ist, wieder mehr Ballsicherheit in die eigenen Aktionen zu bekommen, sonst kann es wie im Oberbergischen zu einer unschönen Überraschung kommen.

"Unsere Personalsituation hat sich gegenüber der letzten Woche deutlich verbessert, wir sind wieder breiter aufgestellt, und das stimmt mich durchaus positiv", sagt der TVL-Trainer. "Allerdings fehlte mir in den letzten Spielen die Emotionalität. Wir müssen uns einfach mehr hochpushen, auch wenn ich am Kampfgeist der Mannschaft überhaupt nichts auszusetzen habe. Gerade im Derby, für das ich wie in der letzten Saison einen engen Ausgang erwarte, ist das sehr wichtig."

(alpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Lobberich erwartet Rheydter TV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.