| 00.00 Uhr

Handball
Lobbericher beweisen starke Nerven

Neukirchen-Vluyn/Nettetal. In der Handball-Oberliga glich der TVL beim SV Neukirchen mit der letzten Aktion zum 27:27 aus.

Die Oberliga-Handballer des TV Lobberich holten sich mit einer engagierten Leistung in einer dramatischen Schlussphase ein 27:27 beim SV Neukirchen. Benedikt Liedtke traf zum verdienten Ausgleich per Siebenmeter mit der Schlusssirene. Die Lobbericher rücken damit an der punktgleichen SG Überruhr vorbei auf den drittletzten Platz.

Eigentlich hatten die mit nur neun Feldspielern angereisten Lobbericher gegen die routinierte Truppe rund um Spielertrainer Jörg Förderer die Nase vorn. Jedenfalls über weite Strecken in der ersten Hälfte und vor allem in der zweiten Hälfte. "Die sind mit unserer Abwehr überhaupt nicht klargekommen", sagte Trainer Goran Sopov. Basierend auf einer guten Abwehr und ihrem starken Torhüter Matthias Hoffmann gingen die Lobbericher nach einer Viertelstunde erstmals mit zwei Toren in Führung. Simon Hinzen traf zum 9:7. Zur Pause lag der Gast, bei dem Dennis Föhles offensiv wie defensiv überragte, 15:12 vorne. Diesen Vorsprung hielten die Lobbericher in den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte. Nach 40 Minuten glichen die Gastgeber zum 18:18 aus. Das lag nicht unbedingt an den Neukirchenern, sondern vielmehr daran, dass die Lobbericher ein Dutzend bester Möglichkeiten ausließen. "Wir haben das super ausgespielt und dann den Torhüter angeworfen", meinte Sopov.

So lieferten sich die Teams in den letzten 20 Minuten der Partie einen spannenden Kampf auf Augenhöhe. Gut eine Minute vor dem Ende deutete beim 27:25 viel auf einen Sieg der Gastgeber hin. Doch Jochen Schellekens verkürzte nach einem glücklichen Ballgewinn auf 26:27. Mit der offensiven Manndeckung versuchten die Lobbericher, den Ball noch einmal zu erobern. Das gelang Schellekens auch. Auf Höhe der Mittellinie wurde er dann gefoult. Sein Gegenspieler handelte sich die Rote Karte ein. Außerdem entschieden die Schiedsrichter auf Siebenmeter, den Liedtke dann verwandelte.

TV Lobberich: Hoffmann, Bastians - Föhles (7), B. Liedtke (8), Pietralla (3), von Eycken (3), Hinzen (3), T. Liedtke (2), Schellekens (1), Barbee, Harwardt.

(win)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Lobbericher beweisen starke Nerven


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.