| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lobberichs A-Mädchen holen sich die Herbstmeisterschaft

Kreis. Der TVL-Nachwuchs gewann in der Handball-Oberliga 31:13 gegen Straelen. Auch die C-Jungen siegten.

Die weibliche A-Jugend des TV Lobberich sicherte sich die Herbstmeisterschaft in der Oberliga. Die Nachwuchshandballerinnen siegten 31:13 (17:5) beim punkt- und sieglosen Schlusslicht SV Straelen. Für die Lobbericherinnen war es der neunte Sieg im zehnten Spiel. Die Mannschaft erzielte dabei mit Abstand die meisten Tore, im Durchschnitt über 34 Stück.

wA-Jugend, Oberliga: SV Straelen - TV Lobberich 13:31 (5:17). Bereits zur Pause führten die in allen Belangen überlegenen Lobbericherinnen mit zwölf Toren Unterschied. Zu den auffälligsten Akteurinnen zählte Hannah Keutmann (7), zum einen als Spielgestalterin und zum anderen Torschützin im Gegenstoß. Auch Nina Kornfeld im Tor machte eine gute Partie. In der zweiten Halbzeit ließ die Konsequenz in der Chancenverwertung ein wenig nach und das Spiel plätscherte dahin. Die weiteren Tore erzielten M. Ensen (7), K. Weiss (6), J. Glasmachers (3), Koessl (3), I. Inkmann (2), Holthausen, Meschede und A. Inkmann.

mC-Jugend, Oberliga: Neusser HV - TV Lobberich 31:34 (14:18). Lobberich beendete die Hinrunde als Tabellendritter hinter den beiden Topteams von ART Düsseldorf und dem Bergischen HC. Durch die bisherigen Ergebnisse waren die Lobbericher vor den wurfgewaltigen Neussern gewarnt, die im Schnitt 33 Tore pro Spiel werfen, allerdings auch genauso viele kassieren. In der ersten Halbzeit stand die Abwehr zunächst gut, die Neusser kamen weniger als gewohnt zum Abschluss. Gleichzeitig kam der TVL im Angriff durch schöne Kombinationen immer wieder frei zum Wurf. Das bescherte dem Team die 18:14-Führung zur Pause. Im zweiten Durchgang kam Neuss mehrfach auf ein Tor heran, aber Lobberich konnte sich immer wieder befreien. Die Tore warfen Hoffmanns (12), Delschen (5), Mannheim (5), Heering (4), Falk (3), Ingenpaß (3) und Walter (2).

wC-Jugend, Oberliga: SV Freidrichsfeld - TSV Kaldenkirchen 25:18. Der TSV verspielte in Friedrichsfeld die Chance, den vierten Platz in der Oberliga zu festigen. Von Beginn an agierte der TSV unkonzentriert, leistete sich eine Vielzahl von technischen Fehlern und Fehlpässen. In der Abwehr ließen die Spielerinnen jegliche Aggressivität vermissen. Bis zum 8:8 in der ersten Halbzeit gestaltete die Mannschaft das Spiel dennoch ausgeglichen. In der Folge zogen die Gastgeberinnen auf drei bis vier Tore davon. In der zweiten Halbzeit kam Wurfpech mit etlichen Pfostentreffern hinzu. Auch die offene Manndeckung brachte keine Wende mehr.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lobberichs A-Mädchen holen sich die Herbstmeisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.