| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lobberichs Frauen bejubeln ihren ersten Saisonsieg

Radevormwald/Nettetal. Die Handballerinnen des TV Lobberich bejubeln den ersten Sieg in der Oberliga-Saison. Sie gewannen 30:25 beim Aufsteiger HSG Rade./Herbeck in Radevormwald. Ausschlaggebend für den Erfolg war eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte. Denn zunächst trumpfte der Aufsteiger auf. Ehe die Lobbericherinnen richtig im Spiel waren, führten die Gastgeberinnen schon 7:2.

"Unsere 3:2:1-Abwehr hat nicht funktioniert. Wir haben dann auf 5:1 umgestellt und waren sofort besser und aggressiver", erläuterte Trainer Marcel Schatten. Die Gäste verkürzten den Rückstand auf zwei bis drei Tore. Mehr ließ die HSG Rade./Herbeck aber noch nicht zu. Die Mannschaft bewahrte sich ihren knappen Vorsprung von zwei Toren bis zur Mitte der zweiten Hälfte.

Die Lobbericherinnen agierten dann jedoch zunehmend effektiver in der Offensive. Das zarte Polster der Gastgeberinnen schmolz. Beim 20:20 kam Lobberich erstmals zum Ausgleich. "Dann ist das Spiel auf unsere Seite gekippt", sagte Schatten. Den Grundstein legte der TVL in der Abwehr, die kaum mehr Gegentore zuließ. Der TV Lobberich zog über 22:21 auf 26:21 davon. "Da war es fast durch. Wir haben es trotz unserer Jugend sehr erfahren zu Ende gespielt", meinte Schatten. Der Trainer zollte seinen Spielerinnen ein "Riesenlob": "Jede Spielerin hat richtig funktioniert und das umgesetzt, was wir machen wollten. Diese Teamleistung war der Schlüssel zum Erfolg." Als Torschützin ragte Ronja Weisz mit zwölf Toren aus dem Team heraus. Schatten lobte aber auch die Aushilfen. Kaja Schummers im Tor parierte zum Beispiel einen Siebenmeter.

TVL: Glasmachers, Schummers - R. Weisz (12), S. Weisz (5), Koessl (4), Liedtke (4), Künstler (2), Winkels (2), Heinzig (1), Otten, N. Ensen.

(wiwo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lobberichs Frauen bejubeln ihren ersten Saisonsieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.