| 00.00 Uhr

Handball
Lobberichs Frauen bereiten sich sehr intensiv vor

Nettetal. Die Niederlage im Hinspiel beim TV Walsum-Aldenrade liegt zwar schon fast vier Monate zurück. Dennoch wurmt das 21:25 Marcel Schatten nach wie vor mächtig. Am Sonntag (11.45 Uhr) wollen die Oberliga-Handballerinnen des TV Lobberich in der heimischen Werner-Jaeger-Halle nun Revanche nehmen.

Der Trainer des TV Lobberich bereitet seine Spielerinnen in dieser Woche intensiv auf diese Aufgabe vor. "Ich habe Walsum analysiert und mir ein Konzept zurechtgelegt", sagt Schatten. Die Gäste lösen in ihren Angriffsbemühungen gerne und von vielen Positionen zum Kreis auf, sie sind gefährlich aus dem Rückraum und können sich auch über die Außenpositionen durchsetzen. "Wir müssen auch aufpassen, dass wir nicht hinterlaufen werden", meint Schatten. Seine Spielerinnen haben sowohl für das Abwehrverhalten als auch für den Angriff klare Vorgaben, inklusive der Schussbilder, die der Coach erarbeitet hat. "Wenn es uns gelingt, das umzusetzen und wir mit der Einstellung und Körpersprache wie beim Sieg in Lank auftreten, sehe ich gute Chancen", betont Schatten. Außerdem drängt er darauf, dass sein Team auch vor heimischem Publikum überzeugen kann. "Wir haben bisher mehr Punkte auswärts geholt. Deshalb sollten wir nun auch zu Hause Flagge zeigen", sagt Schatten. Personell kann er aus dem Vollen schöpfen. Auch die A-Jugendlichen stehen zur Verfügung.

Walsum-Aldenrade liegt als Siebter in der Tabelle einige Plätze über dem TV Lobberich. Die Mannschaft trug gestern noch ihr Nachholspiel gegen den Titelaspiranten Fortuna Düsseldorf aus.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Lobberichs Frauen bereiten sich sehr intensiv vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.